Actionserie: Respawn stoppt Verkauf von Titanfall

Das erste Titanfall verschwindet aus den Stores. Unklar ist: Droht das Ende der Serie - oder winkt ein Neuanfang?

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Titanfall
Artwork von Titanfall (Bild: Respawn Entertainment)

Das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio Respawn Entertainment will sein erstes, 2014 veröffentlichtes Actionspiel Titanfall ab sofort nicht mehr über Onlineshops verkaufen.

Stellenmarkt
  1. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich PLM / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Heilbronn
Detailsuche

Ab März 2022 soll der Titel dann auch nicht mehr über Spieleabos verfügbar sein; momentan kann er bei EA Play und damit auch beim Xbox Game Pass heruntergeladen werden.

Auf Twitter schreibt Respawn, dass die Server online bleiben. Wer Titanfall bereits besitzt, kann es also bis auf Weiteres ohne Einschränkungen verwenden. Der erste Teil bietet nur Multiplayer - eine Kampagne in der Welt der Stahlkolosse und ihrer Piloten gab es erst in Titanfall 2.

Momentan ist offen, wie es mit Titanfall weitergeht. Eigentlich könnte man erwarten, dass Respawn sich allmählich von der Serie verabschieden möchte - besonders erfolgreich war sie nie.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Allerdings schreiben die Entwickler nun, dass "Titanfall zur DNS von Respawn gehört" und dass das "unglaublich tolle Universum fortgesetzt" werde. Sowohl mit Titanfall 2 als auch mit Apex Legends, aber ebenso in der weiteren Zukunft.

In den vergangenen Jahren hat das erste Titanfall für Negativschlagzeilen gesorgt, weil der Multiplayer immer wieder ins Visier von Hackern und Cheatern geriet - ohne dass die Entwickler irgendwelche Anstrengungen unternommen hätten, etwas dagegen zu unternehmen. Vermutlich ist es ihnen nicht unrecht, wenn das Spiel nun allmählich einen leisen Tod stirbt.

Entwickler arbeiten an neuer Star-Wars-Action

Respawn Entertainment arbeitet derzeit am Free-to-Play-Actionspiel Apex Legends, in das ein paar Elemente aus Titanfall eingeflossen sind.

Außerdem entsteht bei dem kalifornischen Studio eine Fortsetzung zum gelungenen Actionspiel Star Wars Jedi Fallen Order, die halboffiziell angekündigt wurde. Informationen zum Inhalt oder irgendwelche Grafiken gibt es bislang nicht, die Veröffentlichung dürfte frühestens Ende 2022 erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /