Abo
  • Services:

Actionkameras: Live mit der Gopro übertragen soll möglich werden

Beim Skispringen, Autorennen und bei vielen anderen Sportarten, die im Fernsehen übertragen werden, kommen mittlerweile Gopros Actionkameras zum Einsatz. Allerdings nicht live, weil sie ihr Bildmaterial hochauflösend nur intern speichern. Das soll sich schon bald ändern.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Gopro Hero 4
Gopro Hero 4 (Bild: Gopro)

Gopro ist mit Vislink eine Technikpartnerschaft eingegangen, um Fernsehzuschauer mit hochauflösenden Livebildern von ihren Actionkameras versorgen zu können. Die Technik soll es erlauben, die kleinen und widerstandsfähigen Kameras bei großen Events einzusetzen, die im TV übertragen werden. Damit sollen neue Aufnahmeperspektiven möglich sein und der Zuschauer soll die Ereignisse aus Sicht der Teilnehmer verfolgen können.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg

Vislink hat sich auf die Übertragung von hochauflösenden Videos per Funk spezialisiert und will ein Sendemodul für die Gopro 4 entwickeln, mit der in Echtzeit sendefähiges Material übertragen werden kann. Das Sendemodul soll klein genug sein, um am Körper getragen zu werden.

  • Gopro Hero (Bild: Gopro)
  • Gopro Hero 4 Black Edition (Bild: Gopro)
  • Gopro Hero 4 Silver Edition (Bild: Gopro)
Gopro Hero (Bild: Gopro)

Der schnurlose HD-Sender soll unter anderem bei den Winter X Games in Aspen eingesetzt werden, die vom 22. bis 25. Januar stattfinden. Auch bei einigen AMA Monster Energy Supercross Events ist ihr Einsatz geplant. Weitere Informationen zum Sender sollen erst im Frühjahr bekanntgegeben werden, teilte Gopro mit. Auch die Preise sind derzeit noch unbekannt.

Gopro sucht nach neuen Absatzmärkten - derzeit ist das börsennotierte Unternehmen nur im Markt der Actionkameras tätig. Vor kurzem hatte es Gerüchte gegeben, dass Gopro künftig auch Drohnen anbieten wolle.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 99,00€ (bei otto.de)
  3. 54,99€
  4. GRATIS

Sebbi 16. Jan 2015

Wie weit geht das Signal in diesem Fall (Rover = Boden)?

( Alternativ... 16. Jan 2015

naja .... 3s zeitversetzt LivePreview bekommst du über WLAN. in einer besch...

Alexspeed 15. Jan 2015

kwt


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /