Abo
  • Services:
Anzeige
Gopro soll eigene Drohnen planen - ähnlich wie die Flexidrone.
Gopro soll eigene Drohnen planen - ähnlich wie die Flexidrone. (Bild: Indiegogo)

Actionkameras: Gopro plant eigene Drohnenproduktion

Gopro soll eigene Drohnen planen - ähnlich wie die Flexidrone.
Gopro soll eigene Drohnen planen - ähnlich wie die Flexidrone. (Bild: Indiegogo)

Der Kamerahersteller Gopro will 2015 eigene Drohnen verkaufen, die mit den kleinen Actionkameras des Unternehmens ausgerüstet sind. Schon jetzt lassen sich viele Drohnen mit Gopros bestücken, doch das könnte sich bald ändern.

Anzeige

Der börsennotierte Actionkamerahersteller Gopro will laut einem Bericht des Wall Street Journals bald eigene Drohnen für Privatanwender verkaufen. Die Zeitung beruft sich dabei auf Insider aus dem Unternehmensumfeld. Die Drohnen sollen zu Preisen zwischen 500 und 1.000 US-Dollar verkauft werden.

Der Schritt soll Gopro unabhängiger von den Verkäufen seiner Kameras machen, weil mittlerweile auch andere Hersteller kleine Sportkameras in nahezu unverwüstlichen Gehäusen anbieten. Unter den Konkurrenten befinden sich Branchengrößen wie Sony. Nach Angaben von Gopro wurden im ersten Dreivierteljahr rund 2,8 Millionen Actionkameras verkauft.

Die leichten Kameras werden von zahlreichen Drohnenherstellern mit Stativhalterungen unterstützt, doch wenn Gopro ihnen nun Konkurrenz macht, könnte sich das ändern.

DJI hatte jüngst mit der Drohne Inspire 1 vorgemacht, wie das aussehen könnte. In dem Gerät stecken gleich zwei Kameras. Eine dient zum Filmen in 4K-Auflösung und die zweite, stereoskopische Kamera zum Orientieren in Innenräumen. Zumindest der hochauflösende Sensor stammt von Sony.

Die Drohnen sind in den USA derzeit nur für Privatflüge zugelassen. Kommerzielle Nutzungen sind bis auf einige Testgebiete und sonstige Ausnahmen untersagt. Wer künftig kommerziell Drohnen auf dem Staatsgebiet der USA fliegen will, wird dazu möglicherweise eine Pilotenlizenz benötigen, wenn sich die Flugsicherheitsbehörde FAA mit einer entsprechenden Forderung durchsetzt.


eye home zur Startseite
snowhite 08. Dez 2014

Wir verwenden Gopros als Tor-Kameras im Amateur-Fußball und ich hätte nie gedacht, dass...

gollumm 27. Nov 2014

DAS war nicht Deine Frage.

dabbes 27. Nov 2014

Genauso wie ein iPhone ein iPhone ist und kein Smartphone ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€
  3. 499€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: 1. Eindruck: Vergleich HEVC/AV1

    Limit | 19:48

  2. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Jad | 19:26

  3. Re: internationale steuerung von industrieanlagen...

    johnripper | 19:21

  4. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    sneaker | 19:15

  5. Re: Unsinnige Diskussion um CO2

    gutenmorgen123 | 19:13


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel