Abo
  • Services:
Anzeige
Schlechte Zahlen bei Gopro
Schlechte Zahlen bei Gopro (Bild: GoPro)

Actionkameras: Gopro entlässt Mitarbeiter

Schlechte Zahlen bei Gopro
Schlechte Zahlen bei Gopro (Bild: GoPro)

Gopro hat Probleme mit dem Verkauf seiner Actionkameras und überrascht mit schlechten Zahlen. Die Aktie stürzte daraufhin ab. Zudem werden sieben Prozent der Belegschaft entlassen.

Mit Actionkameras sollte sich eigentlich Geld verdienen lassen, doch mittlerweile sind fast alle angestammten Kamerahersteller in diesem Markt aktiv. Das Geschäft für Gopro wird schwieriger.

Gopro-Aktien verloren nach einer Ankündigung über die schlechte Geschäftsentwicklung des Unternehmens im nachbörslichen Handel knapp 24 Prozent an Wert. Gopro teilte zudem mit, dass sieben Prozent der Mitarbeiter entlassen würden.

Anzeige

Das liegt an den schlechten, vorläufigen Ergebnissen des Unternehmens, die der Marktführer veröffentlichte . Im vierten Quartal betrug der Umsatz 435 Millionen US-Dollar. Die Analysten hatten 511 Millionen US-Dollar erwartet. Im Gesamtjahr lag der Umsatz bei 1,6 Milliarden US-Dollar. Die Kameras hätten sich deutlich schlechter verkauft als erwartet, teilte Gopro mit.

Die Gopro-Aktien stürzten daraufhin ab. Ihr Wert sank in der Spitze um 24 Prozent. Auch der Kurs der Aktie von Ambarella, einem Zulieferer für Bildsensoren für Gopro-Kameras, sank um 10 Prozent.

Gopro hatte mit der Hero+ Ende September 2015 zuletzt eine neue Actionkamera im Einsteigerbereich vorgestellt. Anders als die Hero verfügt die Hero+ über ein WLAN-Modul, lässt sich also auch über eine App oder einen Fernauslöser steuern.

Gopro offeriert derzeit nur Actionkameras, will aber künftig auch Drohnen anbieten. Das erste Modell namens Karma soll 2016 erscheinen.


eye home zur Startseite
Thomas Kraal 17. Jan 2016

Was für eine dümmliche und auch aggessive Diskussionskultur sich hier offenbart, die an...

berritorre 15. Jan 2016

Natürlich. Für die meisten ist so eine Actioncamera kein muss, sondern ein "Spielzeug...

User_x 14. Jan 2016

hehe, aber am ende des vids werbung für gopro machen :-P war das vid eigentlich noch vor...

berritorre 14. Jan 2016

Und was meinst du, was er hiermit sagt: "Und ich denke das der Bereich derer Leute die...

berritorre 14. Jan 2016

Naja, sie wussten das vermutlich vorher. Habe es halt jetzt bestätigt bekommen. Aber es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  3. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  4. AEVI International GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  2. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45

  3. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  4. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35

  5. Re: Kann von Tuxedo nur abraten

    BLi8819 | 01:32


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel