Abo
  • IT-Karriere:

Actionkamera: Yi 4K+ nimmt UHD-Videos mit 60 fps auf

Die kastenförmige Actionkamera Yi hat ein Upgrade erhalten. Die neue Version Yi 4K+ nimmt UHD-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde auf. Das bisherige Modell kam auf nur 30 Bilder pro Sekunde. Möglich machen das ein neuer Sensor und ein besseres Chipset.

Artikel veröffentlicht am ,
Yi 4K+
Yi 4K+ (Bild: Yi)

Der chinesische Hersteller Yi hat seine Actionkamera aktualisiert und bietet mit der Yi 4K+ eine Version an, die hochauflösende Videos (3.840 x 2.160 Pixel) mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Full-HD kann mit 120 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Die Yi 4K+ ist mit Sonys CMOS-Sensor IMX377 ausgerüstet, der 12,3 Megapixel große Standbilder aufnehmen kann und im 1/2,3-Zoll-Format gefertigt ist. Die Actionkamera arbeitet mit dem Chipset Ambarella H2 und dem ARM-Prozessor Cortex-A53. Wie beim Konkurrenten Gopro soll eine Sprachsteuerung eingebaut sein, mit der sich Aufnahmen starten und stoppen lassen.

Die Kamera arbeitet auch mit einer deutlich höheren Bitrate als ihr Vorgänger. Das neue Modell kommt auf 135 MBit/s, während es bei der Yi 4K nur 65 Mbit/s waren. Eine elektronische Bildstabilisierung soll ruhigere Aufnahmen garantieren. Die Actionkamera ist mit einem USB Typ C Anschluss ausgerüstet. Damit lassen sich nicht nur die Aufnahmen transferieren, sondern auch ein Mikrofon anschließen. Der Akku wird damit ebenfalls geladen. Das Bildmaterial soll mit 40 Mbit/s übertragen werden können.

Noch gibt es keine Preisangaben oder ein Erscheinungsdatum für die neue Actionkamera.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

FrankyFire 10. Jan 2017

Yi war ursprünglich auch mal eine Eigenmarke, Xiaomi hat die eingekauft. Daher ist "Yi...

Arsenal 10. Jan 2017

Brutto- und Nettodatenraten sollte man nicht wahllos durcheinanderwerfen. "Dazu kommt die...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /