Abo
  • IT-Karriere:

Actionkamera: Neue Gopro 4 soll in 4K aufnehmen

Als die Gopro Hero 3+ Black Edition auf den Markt kam, war die Enttäuschung groß, dass sie zwar Videos in 4K aufnehmen kann, aber nur ruckelnd mit 15 Frames pro Sekunde. Die neue Gopro 4 soll hingegen 4k mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen, geht aus einer zu früh bekanntgewordenen Mitteilung hervor.

Artikel veröffentlicht am ,
Nimmt der Nachfolger flüssige Videos in 4K auf?
Nimmt der Nachfolger flüssige Videos in 4K auf? (Bild: Gopro)

Die Gopro 4 wird eine Actionkamera mit 4K-Videoaufnahme sein, die in dieser Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen soll. In Full-HD sollen gar 120 Bilder pro Sekunde erreicht werden, was für Zeitlupen interessant ist. Diese Daten stammen aus einer angeblichen Pressemitteilung des Herstellers, die diversen Webseiten zu früh zugegangen ist.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. enercity AG, Hannover

In der neuen Gopro-Actionkamera soll der Cortex-SoC Ambarella A9 mit zwei Kernen und 1 GHz Taktfrequenz arbeiten. Neben Videos sollen sich mit der Kamera auch Fotos mit einer Auflösung von 13 Megapixeln machen lassen. Gopro soll außerdem ein neues Objektiv konstruiert haben.

Das mitgelieferte Gehäuse soll bis zu einer Tauchtiefe von 60 Metern dicht bleiben. Neben einem eingebauten WLAN-Modul sollen USB und HDMI im Gehäuse untergebracht worden sein. Die Gopro Hero 4 soll im Sommer 2014 auf den Markt kommen und 340 US-Dollar kosten, wenn die Daten aus der Pressemitteilung korrekt sind.

Gopro wäre nicht der erste Hersteller, der eine 4K-Actionkamera anbietet. Panasonic hatte mit der HX-A 500 eine ungewöhnliche Actionkamera vorgestellt, die Videos in 4K-Auflösung aufnimmt und am Ohr so befestigt wird, dass sie Bilder aus der Ich-Perspektive aufnimmt. Zwischen Kamera und Rekorder sorgt ein 50 cm langes Kabel für die Verbindung. Die Kamera selbst nimmt Videos mit maximal 4K mit 25 Bildern pro Sekunde auf, sie kann aber auch im Full-HD-Modus mit 50 Bildern pro Sekunde betrieben werden. Wer die Auflösung auf 720p herunterregelt, kann Zeitlupenaufnahmen mit 100 Bildern pro Sekunde filmen. Die Panasonic HX-A500 soll ab Juni 2014 für rund 450 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

Lorphos 26. Apr 2014

Ich war enttäuscht. Mit 15fps war 4k nur ein Gimmick.

jo-1 25. Apr 2014

danke für den unnötigen Tip - mein Leben macht sich bis auf ein paar kleinere Themen...

booyakasha 25. Apr 2014

Ich brings gleich auf den Punkt: Die Gopro 3 Black Edition hatte mühe mit gewissen...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /