Abo
  • Services:

Actionkamera: Gopro Hero5 ist wasserdicht und hört auf Sprachkommandos

Gopro hat mit der Hero5 eine Actionkamera vorgestellt, die erstmals ohne Zusatzgehäuse wasserdicht ist. Sie kann mit Sprachkommandos gesteuert werden, verfügt über einen Touchscreen und nimmt in 4K bis zu 30 Bilder pro Sekunde auf.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Gopro Hero5
Gopro Hero5 (Bild: Gopro)

Gopro Hero5 heißt die neue Actionkamera, die ohne Zusatzhülle gegen Wasser und Staub geschützt ist. Sie kann 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde und Wide Dynamic Range aufnehmen. Ein Touchscreen auf der Rückseite erlaubt die Kontrolle über die Aufnahme und das Justieren der Einstellungen. Ohne Zusatzgehäuse ist die Kamera des krisengeschüttelten Herstellers Gopro bis 10 Meter Wassertiefe dicht. Die bisherigen Gehäuse und Halterungen passen auch auf die neue Generation, so dass nichts neu gekauft werden muss.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt (Home-Office möglich)

Neben der 4K-Funktion (3840x2160 Pixel) nimmt die Hero5 auch in 2K mit 60 Bildern pro Sekunde und 1080p mit 120 Bildern pro Sekunde auf. Eine elektronische Bildstabilisation lässt sich hinzuschalten. Auch GPS und ein USB-Type-C-Anschluss wurden eingebaut.

Die neue Gopro lässt sich wie die Garmin VIRB Ultra 30 per Sprachkommando steuern. Mit "GoPro start video" oder "GoPro take a photo" wird der Befehl ausgeführt, ohne einen einzelnen Knopf drücken zu müssen. Natürlich gibt es auch noch weitere Kommandos etwa für Zeitrafferaufnahmen oder für Markierungen in Videos.

  • Gopro Hero 5 (Bild: Gopro)
  • Gopro Hero 5 (Bild: Gopro)
  • Gopro Hero 5 (Bild: Gopro)
Gopro Hero 5 (Bild: Gopro)

Der Hersteller bietet mit der Kamera auch einen Cloud-Service namens Gopro Plus an, auf dem Nutzer ihre Videos speichern und teilen beziehungsweise mit ihren Mobilgeräten und einer App bearbeiten können. Dazu wurde WLAN in die Hero5 eingebaut.

Die Hero5 soll 400 US-Dollar kosten und im Oktober 2016 auf den Markt kommen.

Darüber hinaus wurde mit der Hero5 Session auch noch ein einfacheres Modell vorgestellt. Es nimmt ebenfalls Videos in 4K (3840x2160 Pixel) auf. Der Foto-Modus arbeitet mit 10 Megapixeln. Die Gopro Hero5 Session soll 300 US-Dollar kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

flasherle 22. Sep 2016

helm? ich schrieb auf dem tank. ich mache die videos nicht für die öffentlichkeit sondern...

IamNic 20. Sep 2016

Echte optische Stabilisation (geht somit in jedem Modus, eingeschlossen 4K, 1080p@120fps...

GeneralWest 20. Sep 2016

Man kann davon ausgehen das die Kamera ein akustisches Feedback gibt.

Epaminaidos 20. Sep 2016

Moin, ich stehe gerade vor dem Problem, wie ich die ganzen Videos archiviere (1080p60...

mr.fakir 20. Sep 2016

Erster Satz: "Gopro hat mit der Hero5 eine Actionkamera vorgestellt, die erstmals ohne...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

    •  /