• IT-Karriere:
  • Services:

Actionkamera: DJI Osmo Action soll mit Gopro konkurrieren

DJI hat mit der Osmo Action eine kleine Actionkamera vorgestellt, die zwei Displays enthält, 4K-HDR-Video drehen kann und ohne Zusatzgehäuse bis 11 Meter wasserdicht ist. Eine Bildstabilisierung soll ruhige Aufnahmen liefern.

Artikel veröffentlicht am ,
DJI Osmo Action
DJI Osmo Action (Bild: DJI)

DJI hat mit der Osmo Action seine Actionkamera vorgestellt, die mit ihrem kleinen kompakten Gehäuse der Gopro-Serie Konkurrenz macht. Das Sichtfeld liegt bei 145 Grad. Wie die Hero7 ist auch die Osmo Action schon ohne Schutzgehäuse recht stabil und soll bis 11 Meter Wassertiefe dicht sein. Mit einem Zusatzgehäuse kann sie bis zu einer Tiefe von 60 Metern unter Wasser mitgenommen werden. Von den Gopro-Angeboten unterscheidet sich die Osmo Action vor allem durch ihr Zwei-Display-Konzept. Auf Vorder- und Rückseite sind Farbdisplays eingebaut, mit denen sich die Aufnahme sowohl vor als auch hinter der Kamera kontrollieren lässt. Im Inneren arbeitet ein CMOS-Sensor vom Typ 1/2,3 Zoll. Gespeichert wird auf Micro-SDs mit maximal 256 GByte Speicherkapazität.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar

Die elektronische Bildstabilisierung heißt bei DJI Rocksteady. Ob sie gut ist, wird erst ein Test zeigen. Die Kamera kann Videos maximal mit 4K bei 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen und Fotos mit 12 Megapixeln Auflösung schießen. Alternativ stehen 4K mit 24, 25, 30, 48 oder 50 Bildern pro Sekunde zur Verfügung. In der Auflösung 2,7K kann die Osmo Action mit 24, 25, 30, 48, 50 oder 60 Bildern pro Sekunde drehen. Im klassischen Full HD mit 1080p nimmt sie mit 24, 25, 30, 48, 50, 60, 100, 120, 200 oder 240 Bildern pro Sekunde auf. 720p sind mit 200 oder 240 Bildern pro Sekunde möglich. HDR-Videos sind jeweils nur bei Bildwiederholraten von 24, 25 und 30 Bildern pro Sekunde möglich.

Die Actionkamera nimmt mit Bluetooth 4.2 und WLAN 802.11a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz) Kontakt mit Smartphones und Tablets auf und wer alle Hände voll zu tun hat, kann auch auf eine Sprachsteuerung zurückgreifen, um die Kamera zum Aufnehmen und Fotografieren zu bringen.

DJ bietet umfangreiches Zubehör für die Kamera optional an. Befestigungsmöglichkeiten, Griffe, Filtervorsätze und Ladestationen für die Akkus sowie besagtes Schutzgehäuse können erworben werden.

Ein vollständig aufgeladener Akku erlaubt laut Hersteller eine Aufnahmedauer von bis zu 135 Minuten in 1080p und 30 fps (bei ausgeschalteter Stabilisierung), sowie 63 Minuten in 4K bei 60 fps (Rocksteady aktiviert).

Die neue DJI Osmo Action misst 65 × 42 × 35 mm, wiegt 124 Gramm und kostet rund 380 Euro und soll ab sofort erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Van D 17. Mai 2019

Du hast hast absolut nicht verstanden worum es in diesem Beispiel ging, Bild qualität...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /