Action Launcher 3 für Android: Das überflüssigste Upgrade aller Zeiten

So wenig hat wohl keiner erwartet: Action Launcher 3 war als umfangreiches Upgrade versprochen worden. Dabei hat der alternative Android-Launcher weniger Funktionen als die Vorversion. Und dafür verlangt der Entwickler nochmal Geld.

Artikel veröffentlicht am ,
Action Launcher 3 wurde veröffentlicht.
Action Launcher 3 wurde veröffentlicht. (Bild: Chris Lacy)

Die Überraschung ist Chris Lacy gelungen: Der Action Launcher 3 ist da - und anders als bei Upgrades üblich, bietet er gegenüber der Vorversion einen deutlich verringerten Funktionsumfang. Aber auch das Upgrade-Prozedere sticht aus der Masse hervor. Denn in dieser Woche hatte der Entwickler verkündet, dass das Upgrade auf den Action Launcher 3 kostenpflichtig sein wird - ein Novum in der Android-Welt.

Stellenmarkt
  1. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. IT-Spezialist (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Daher war die Erwartungshaltung entsprechend groß, dass Nutzer des Action Launcher 2 mit dem Upgrade besonders viele Neuerungen erhalten würden. Aber genau das Gegenteil ist der Fall: Dem Action Launcher 3 fehlen einige Funktionen der Vorversion. Einige davon sollen noch implementiert werden, andere hingegen nicht.

Der Action Launcher 3 ist nach Lacys Angaben zwar komplett neu geschrieben worden. Der Nutzer merkt davon aber erstmal nichts, die neue Version verhält sich im Grunde wie die Vorversion - hat aber eben weniger Funktionen. In der neuen Version sollen einige Fehler entfernt worden sein, die noch in der Vorversion stecken und dort auch nicht korrigiert werden. Wer den Action Launcher 2 ohne Probleme nutzt, hat derzeit keinen Anlass, auf die neue Version zu wechseln.

Viele Funktionen aus Action Launcher 2 nicht übernommen

Die Funktionen 1-Swipe, Quickpage, Quicksearch und Unread Count aus dem Action Launcher 2 werden nach derzeitiger Planung nicht in die neue Version implementiert. Lacy begründet das damit, dass diese Funktionen nur selten verwendet würden. In künftigen Updates werden die Backup-Funktion, das Sperren des Desktops und die Skalierung der Icons dazukommen. Auch Icon-Pakete werden erst mit einem künftigen Update wieder unterstützt.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Die noch fehlenden Funktionen hat Lacy damit begründet, dass er sie nicht mehr fertigbekommen hat. Die erste Version des Action Launchers erschien vor zwei Jahren und er wollte unbedingt noch in diesem Jahr die neue Version veröffentlichen. Ob ihm das die Nutzer danken, wird sich zeigen. Die ersten Bewertungen im Play Store lassen Zweifel daran, viele Nutzer sind enttäuscht und reagieren mit entsprechend schlechten Bewertungen.

Nur wenig Neues

Im Unterschied zur Vorversion passt sich der Action Launcher 3 an die Hauptfarbe des gewählten Hintergrunds an. Außerdem gibt es das Material Design aus Android 5.0 und Tablets werden offiziell unterstützt. Neue Funktionen für einen produktiveren Umgang mit Apps gibt es hingegen nicht. Wer bereits den Action Launcher 2 in der Vollversion verwendet, hat derzeit so gut wie keinen Anreiz, auf die neue Version zu wechseln.

Der neue Action Launcher 3 wird im Play Store in einer Light-Version angeboten. In dieser fehlen viele Funktionen oder sind beschnitten. Vor allem viele der Besonderheiten des Action Launchers fehlen der Light-Version ganz oder teilweise. Erst wenn der Nutzer per In-App-Kauf 3,99 Euro zahlt, werden alle Funktionen freigeschaltet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 13. Dez 2014

Da ist was dran. Das Update oder eigentlich Upgrade dieser App scheint aber sehr...

Chris92de 13. Dez 2014

Doch, kannst du ohne weiteres verwenden. Die meisten APIs die mit neuen Versionen...

412.- 12. Dez 2014

Bitte verfassen Sie einen Beitrag.

Yes!Yes!Yes! 12. Dez 2014

Man muss jetzt schon argumentieren, wenn man ein Produkt nicht kaufen will?

hecker 12. Dez 2014

Kritik ist die einzige Möglichkeit als User die Entwickler zu beeinflussen bzw. den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /