Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf, und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 2042 (Season Pass)
Artwork von Battlefield 2042 (Season Pass) (Bild: Electronic Arts)

Mit einem vermeintlich lustigen Beitrag auf Twitter hat Electronic Arts für Empörung in der Community gesorgt. Das zuständige Team schrieb: "Sie wären eine 10, aber mögen nur Singleplayer-Spiele."

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst*in
    Sport-Thieme, Grasleben (Remote möglich)
  2. Backend Developer* (m/w/d)
    EDAG Engineering GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Damit ist gemeint, dass potenzielle Partner auf einer Skala von 10 die volle Punktzahl bekommen würden - nur leider versaut die Leidenschaft für Solokampagnen den Idealwert.

Die allermeisten Follower fanden den Spruch offensichtlich nicht lustig. Als Reaktion gab es fast nur empörte Beiträge. Darunter Hinweise auf das miserabel laufenden Multiplayerspiel Battlefield 2042 oder auf durchaus gelungene Kampagnen in EA-Titeln - Star Wars Jedi Fallen Order etwa.

Mit ein paar Stunden Verzögerung reagierte das für Social Media zuständige Team bei EA auf die Situation. In einem weiteren Tweet wurde gesagt, dass ein Partner mit einem Faible für Singleplayer nur deshalb nicht 10 von 10 Punkten bekomme, weil sie oder er ja 11 Punkte verdient hätte.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Sache ist auch deshalb berichtenswert, weil sich zeitgleich bei einer der wichtigsten Spieleserien von Electronic Arts eine Neuausrichtung abzeichnet: Das Unternehmen sucht in einer Stellenanzeige einen erfahrenen Design Director, der für das nächste Battlefield eine "meisterhaft designte Singleplayer-Kampagne" produziert.

Im aktuellen, schwer gefloppten Battlefield 2042 gibt es gar keine Kampagne, im Vorgänger Battlefield 5 sind nur ein paar gut gemachte, aber kurze und unzusammenhängende Einzelspielermissionen enthalten.

Call of Duty fast immer mit Kampagne

Fans beschweren sich schon seit Jahren darüber, dass es in Battlefield keine handlungsgetriebenen Soloinhalte gibt - EA hätte also wissen müssen, dass die Kundschaft das wünscht.

Der wichtigste Konkurrent Call of Duty von Activision bietet grundsätzlich immer eine meist kurze, aber sehr aufwendig gemachte Kampagne. Nur ein einziges Mal klappte das nicht, weil das zuständige Team nicht rechtzeitig mit der Arbeit fertig wurde.

Bislang ist sonst nichts über das nächste Battlefield bekannt. Das zuständige Entwicklerteam Dice ist derzeit damit beschäftigt, weitere Inhalte für Battlefield 2042 zu produzieren und dem Spiel so noch irgendwie zum späten Erfolg zu verhelfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Phintor 03. Jul 2022 / Themenstart

Natürlich wissen sie es nicht. Gute BF Teile sind keine Absicht und Ergebnis von Planung...

xMarwyc 03. Jul 2022 / Themenstart

Nö, sie sind gefloppt weil sie ein unfertiges und verbuggtes Spiel auf den Markt...

leonardo-nav 02. Jul 2022 / Themenstart

Hab mir den Tweet mal angeguckt. Empörung sieht anders aus. Die Reaktionen waren eher "EA...

Druide 02. Jul 2022 / Themenstart

entsprechend ist es notwendig auch das entsprechende Setting / Szenario im Gepäck haben...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /