• IT-Karriere:
  • Services:

Action: Black Ops 4 und The Division 2 angekündigt

Action mit futuristischem Einschlag wollen zwei Neuankündigungen bieten: Ubisoft kündigt The Division 2 an, und Activision schickt Spieler in Black Ops 4 in den Kampf. Der Veröffentlichungstermin vermeidet ein Duell mit Red Dead Redemption 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Division
Artwork von The Division (Bild: Ubisoft)

Ein Geheimnis ist es aufgrund ungewollter oder bewusst herbeigeführter Leaks ohnehin nicht mehr gewesen, aber nun ist es offiziell: Das diesjährige Call of Duty spielt in der Unterlinie Black Ops 4 und schickt Spieler in ein Szenario in naher Zukunft. Viele Details über das Programm, das beim Entwicklerstudio Treyarch entsteht, wurden noch nicht bekanntgegeben. Das soll am 17. Mai 2018 passieren.

Stellenmarkt
  1. HERMA GmbH, Filderstadt
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Activision wirbt mit dem Slogan "Forget what you know" (Vergiss, was du weißt) für das Spiel. Das deutet wesentliche Neuerungen an. Die Engine ist dabei vermutlich nicht gemeint: Wahrscheinlich kommt bei dem Actionspiel erneut die Engine aus den Vorgängern zum Einsatz. Activision gab zwar Ende 2017 die Eröffnung eines Studios in Polen bekannt, das an neuen Technologien forschen soll - aber die Arbeit an Black Ops 4 dürfte bereits kurz nach der Beendigung von Black Ops 3 begonnen haben, und das kam Ende 2015 auf den Markt.

Die Veröffentlichung ist für 12. Oktober 2018 geplant, was etwas früher im Jahr ist als sonst. Der Grund ist offensichtlich: Für den 28. Oktober 2018 ist der Release von Red Dead Redemption 2 geplant. In der Spielebranche ist man sich darüber im klaren, dass der Westernepos von Rockstar Games die Konsumkraft und vor allem die Aufmerksamkeit der Community nahezu vollständig in Beschlag nehmen dürfte. Black Ops 4 soll für die üblichen Plattformen erscheinen, die Nintendo Switch gehört nicht dazu.

Fast gleichzeitig kündigte Ubisoft das Actionspiel The Division 2 an. Informationen gibt es bislang nur sehr wenige: So ist für die Produktion erneut Massive Entertainment zuständig, Unterstützung kommt von Ubisoft Annecy, Redstorm, Reflections, Ubisoft Bucharest und Ubisoft Shanghai. Technische Basis ist eine neue Version der Snowdrop Engine, die beim ersten Teil zum Einsatz kam. Erste Informationen zum Inhalt soll es spätestens auf der Spielemesse E3 im Juni 2018 geben. Einen Erscheinungstermin oder Details über die anvisierten Plattformen gibt es noch nicht.

Für das erste Division sollen in den kommenden Monaten unter anderem zwei weitere Globale Events, zusätzliche Missionen mit dem Legendär-Schwierigkeitsgrad sowie ein Xbox One X Update erscheinen, mit dem Spieler auch in 4K-Auflösung in New York kämpfen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. (-10%) 8,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

    •  /