Abo
  • Services:

Acta-Demos: Dritter Aktionstag gegen Acta am 9. Juni 2012

Am 9. Juni 2012 findet europaweit der dritte Aktionstag gegen das Handelsabkommen Acta statt, zu dem verschiedene Organisationen jetzt aufrufen. Der Zeitpunkt soll nahe an einer möglichen Abstimmung über Acta im EU-Parlament liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Erste Acta-Demo in Hamburg
Erste Acta-Demo in Hamburg (Bild: Norbert Schramm/CC-BY-SA 3.0)

Im Juni 2012 will das Europäische Parlament voraussichtlich über Acta abstimmen, ohne eine vorherige Prüfung des Abkommens durch den Europäischen Gerichtshof abzuwarten. Auch wenn es dafür noch keinen bestätigten Termin gibt, rufen die Gegner der Vereinbarung nun zum bereits dritten Aktionstag für den 9. Juni 2012 auf. Die ersten beiden Termine brachten im Februar 2012 Zehntausende deutsche Bürger auf die Straßen.

Stellenmarkt
  1. User Interface Design GmbH, Ludwigsburg, Berlin, Mannheim, München
  2. d.velop AG, Gescher

In mehreren Versionen verbreiten Aktivisten auf Youtube als Aufruf zu den geplanten Demonstrationen ein neues Video, das Anonymous zugeordnet wird. Im Gegensatz zu früheren Eigenproduktionen erhält der Film bewusst Material aus anderen Quellen. Im Vorspann geben die Macher an: "Dieser Clip wurde aus im Internet gefundenen Videomaterial ohne jegliche kommerzielle Absicht erstellt. Dieses Remixen ist Bestandteil unserer Kultur - dennoch ist es verboten."

 
Video: Anonymous - europaweiter Aktionstag gegen Acta

Offenbar wollen die Macher durch eine bewusste Urheberrechtsverletzung also ein Zeichen setzen. Unterlegt ist das Video mit der Kinderchorversion des Songs 'Whatever' der britischen Band Oasis. Diese Aufnahme wurde im Jahr 2011 sehr populär, weil der Getränkekonzern Coca-Cola sie für eine weltweite Fernsehkampagne benutzte.

Auch darin steckt ein Zeichen, das über den die Freiheit beschwörenden Text hinausgeht: Den Anfang der Melodie im Refrain von "Whatever" hatten Oasis aus dem Stück 'How sweet to be an idiot' des Komponisten Neil Innes übernommen. Der durch seine Zusammenarbeit mit der Comedy-Truppe Monty Python bekanntgewordene Musiker ging dagegen vor und ist inzwischen als Koautor von "Whatever" geführt. Er bekommt Tantiemen für das Stück.

Noch ist nicht klar, in welchen Städten für den kommenden Aktionstag gegen Acta Demonstrationen geplant sind. Diese müssen auch erst angemeldet und genehmigt werden. Auch die sonst gut gepflegte Webseite Stopacta-Info verzeichnet noch keine Einträge für die neuen Demonstrationen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /