Acta: ARD, ZDF und Gema fordern Acta-Unterzeichnung

Öffentlich-rechtliche und private Fernsehsender, Gema und Musikindustrie fordern eine schnelle Unterzeichnung von Acta durch die Bundesregierung. Eine Generation "ohne jedes Unrechtsbewusstsein für digitalen Diebstahl" verlange nach viel Aufklärung.

Artikel veröffentlicht am ,
Anti-Acta-Proteste am 11. Februar 2012 in Budapest
Anti-Acta-Proteste am 11. Februar 2012 in Budapest (Bild: Attila Kisbenedek/AFP/Getty Images)

ARD, ZDF und die Gema haben die Bundesregierung aufgefordert, das umstrittene Acta-Abkommen "ohne weitere Verzögerung zu unterzeichnen" und das Urheberrecht im digitalen Bereich entsprechend zu verschärfen. Das forderten neben den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern und der Verwertungsgesellschaft Gema der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und der Verband Privater Rundfunk und Telemedien, VPRT, die gemeinsam in der Deutschen Content Allianz aktiv sind.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master / Agile Coach / Agile Master (w/m/d)
    Method Park by UL, Erlangen
  2. Technischer Energiemanager (m/w/d)
    EnergiData GmbH, Duisburg
Detailsuche

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hatte am 10. Februar 2012 dafür gesorgt, dass Deutschland das Handelsabkommen Acta vorerst nicht unterzeichnet. Nach Angaben der Veranstalter waren am vergangenen Wochenende in Deutschland über 100.000 Menschen gegen Acta auf der Straße.

VPRT-Chef Jürgen Doetz erklärte, die Pro-Acta-Allianz bedauere, dass die Justizministerin die internationale Durchsetzung des europäischen Schutzniveaus infrage stelle. Es gebe Gruppen in der Gesellschaft, die den Schutz des geistigen Eigentums als einen Angriff auf die Freiheit im Internet diskreditierten. Diese Freiheit sei ein hohes, unbestrittenes Gut, solange sie nicht als Rechtlosigkeit interpretiert werde. Eine Generation, "in der viele ohne jedes Unrechtsbewusstsein für 'digitalen Diebstahl' aus Schule und Elternhaus in die große Welt des Internets entlassen worden" seien, verlange nach viel Aufklärung. Bisher habe sich die sogenannte Netzgemeinde dieser Diskussion jedoch weitgehend entzogen und lasse konstruktive Beiträge zum Schutz des geistigen Eigentums vermissen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xyjletam 22. Okt 2012

ARD, ZDF gesellen sich munter zur Gema, die unter den Leuten ja höchst beliebt ist.. das...

__destruct() 07. Apr 2012

Wie meinst du das? Muss man denen beim Umzug etwa eine Begründung schicken? Das kann...

benji83 23. Feb 2012

Ich weiß nicht ob Gedanken und Inspiration hier nicht synonym zu einander gehandelt...

Moe479 22. Feb 2012

Ich komme mir minderbemittelt vor einen optischen Datenräger, der auch noch zerkratzen...

Anonymer Nutzer 22. Feb 2012

ARD und ZDF als Pay TV, alle Gema "geschützen" Inhalte kennzeichnen? Dann sollen sie mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
KI in Zeiten der Dampfmaschine

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: KI in Zeiten der Dampfmaschine
Artikel
  1. Nachfolger von Windows 10: Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11
    Nachfolger von Windows 10
    Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11

    Bisher gibt es im Widgets-Panel unter Windows 11 nicht viel zu sehen. Microsoft will das mit Sun Valley 2 ändern und mehr Apps integrieren.

  2. Intel SGX: Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays
    Intel SGX
    Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays

    Weil Intel kein SGX mehr unterstützt, empfiehlt Cyberlink, keine aktuelle Hardware zu nutzen und keine Software-Updates einzuspielen.

  3. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Asus Gaming-Notebook 17“ 16GB 1TB SSD 1.599€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.639€ [Werbung]
    •  /