Act: App-Entwickler verdienen weniger als 1.000 Euro monatlich

Die App-Branche erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 10 Milliarden Euro in Europa. Doch ein Teil der Entwickler verdient weniger als 1.000 Euro im Monat.

Artikel veröffentlicht am ,
Titelblatt der Act-Studie
Titelblatt der Act-Studie (Bild: ACT)

App-Entwickler für Smartphones und Tablets haben nicht immer ein ausreichendes Einkommen. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) unter Berufung auf eine Studie der Branchenorganisation Association for Competitive Technology (Act) berichtet, erzielen in Deutschland in der Branche 19 Prozent der Beschäftigten weniger als 1.000 Euro im Monat. In Großbritannien liegt diese Zahl sogar bei 35 Prozent.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer/Web-Ad- ministrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Datenbankadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

In Act sind kleine und mittelgroße App-Entwicklerfirmen und Entwickler zusammengeschlossen. "Die App Economy begann mit der Einführung des Apple App Store vor fünf Jahren", heißt es in der Studie (PDF) über die junge Branche.

Die App-Wirtschaft habe laut Studie in den vergangenen fünf Jahren in Europa insgesamt 794.000 Beschäftigte gehabt. Der Umsatz mit Apps liege bei über 10 Milliarden Euro im Jahr, das entspricht 22 Prozent des weltweiten App-Umsatzes. Laut der Studie haben 529.000 Menschen in der EU einen Vollzeitjob in der App-Industrie. Davon sind 330.000 Entwickler und weitere 199.000 im Management, Design oder Marketing.

Der App-Bereich hat damit einen hohen Anteil an Niedrigverdienern. Nach Angaben des Projektportals Gulp fordern IT-/Engineering-Freelancer in Deutschland dagegen derzeit einen Stundensatz von 75 Euro. "Das ist so viel wie noch nie zuvor", so die Betreiber. Das Stundensatz-Maximum haben die Freelancer im Alter von 40 bis 50 Jahren erreicht: Dann fordern sie mit 78 Euro so viel wie keine andere Altersgruppe. Mit einem Anteil von 45,4 Prozent fällt fast die Hälfte in diese Kategorie. Die 25-jährigen IT-Freelancer fordern aktuell 62 Euro. Im Jahr 2009 gingen die durchschnittlichen Honorarforderungen der Freelancer krisenbedingt leicht zurück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lubicc 26. Nov 2013

Bei SAP sieht das wirklich anders aus. Da werden mittlerweile krasse Gehälter gezahlt...

tundracomp 08. Sep 2013

Durchschnitt != Median

Lord Gamma 07. Sep 2013

Man kann mit OOP-Sprachen ähnlich programmieren wie mit reinprozeduralen Sprachen...

Phreeze 06. Sep 2013

Tja, auch ein Appentwickler muss in Marketing investieren oder Seiten auf sein Ultragame...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  2. Android Automotive OS: Renault baut Vivaldi-Browser in Autos ein
    Android Automotive OS
    Renault baut Vivaldi-Browser in Autos ein

    Renault ist Vivaldis erster Automotive-Partner. Der Browser läuft unter Android Automotive OS und soll in den Megane E-Tech Electric eingebaut werden.

  3. Total Commander für Android: Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang
    Total Commander für Android
    Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang

    Der Anbieter des beliebten Dateimanagers Total Commander musste eine grundlegende Funktion aus der Android-App entfernen. Nutzer erhalten eine Lösung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /