• IT-Karriere:
  • Services:

Acer X32 & Asus PG32UQX: 4K-HDR-Displays mit 1.152 Mini-LED-Leuchtzonen

PC-Monitore für HDR-Gaming werden größer und heller: Acer und Asus haben 32-zöllige 4K-Modelle mit 1.400 Nits angekündigt, die durch Mini-LEDs erleuchtet werden. DCI-P3-Farbraum und G-Sync gibt es ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus' ROG Swift PG32UQX
Asus' ROG Swift PG32UQX (Bild: Asus)

Neben einem 360-Hz-Display für Profi-E-Sportler werden auf der Elektronikmesse CES 2020 auch PC-Monitore für HDR-Gaming ausgestellt: Von Acer stammt der Predator X32, von Asus der ROG Swift PG32UQX - in ihren Eigenschaften ähneln sich beide stark. Es handelt sich um plane 32-Zoll-Bildschirme, die mit 144 Hz angesteuert werden und G-Sync unterstützen. Vor allem aber weisen die IPS-Panels eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung auf.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d.Donau
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Dadurch entstehen 1.152 Leuchtzonen, was für eine feinstufige Steuerung bei HDR-Inhalten und gleichzeitig für eine maximale Helligkeit von hohen 1.400 Candela pro Quadratmeter (cd/m² oder Nits im Englischen) sorgt. Aufgrund der vielen Leuchtzonen sprechen beide Hersteller von FALD (Full Array Local Dimming) für die Hintergrundbeleuchtung. Ältere Modelle wie der Acer Predator X27 und der Asus ROG Swift PG27UQ haben nur 384 Zonen, der ROG Swift PG27UQX zumindest 576. Mehr Mini-LEDs bedeuten weniger Überstrahleffekte und bessere Schwarzwerte.

Beide aktuellen Displays, der Predator X32 und der ROG Swift PG32UQX, wurden von Nvidia für G-Sync Ultimate zertifiziert. Hierzu müssen Monitore wenigstens 1.000 cd/m² erreichen, was mit HDR1400 der Fall ist, und ihre Bildfrequenz an die Framerate der Grafikkarte von 1 Hz bis 144 Hz anpassen können. Physisch ist jedoch meist 30 Hz die Untergrenze, darunter werden Bilder mehrfach pro Sekunde dargestellt. Die zwei Monitore decken den DCI-P3-Farbraum zu über 90 Prozent ab.

  • ROG Swift PG32UQX (Bild: Asus)
  • ROG Swift PG32UQX (Bild: Asus)
  • Predator X32 (Bild: Acer)
  • Predator X32 (Bild: Acer)
ROG Swift PG32UQX (Bild: Asus)

Acers Predator X32 hat einen Displayport 1.4 und drei HDMI-2.0-Ausgänge, Gleiches gilt für Asus' ROG Swift PG32UQX. Aussagen zu Preisen und Verfügbarkeit liegen nicht vor, es war nur die Rede davon, die Bildschirme noch 2020 veröffentlichen zu wollen.

In eigener Sache: Das sind die besten Gaming-Monitore laut dem Ratgeber-Team von PC Games Hardware. Die Inhalte des PCGH-Ratgebers sind kostenlos und werbefrei verfügbar. Die Webseite finanziert sich ausschließlich über Affiliate-Links.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,50€
  2. (-82%) 3,50€
  3. 22,99€
  4. 4,63€

Arsenal 07. Jan 2020

Was macht es denn besser?


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    •  /