• IT-Karriere:
  • Services:

Acer X32 & Asus PG32UQX: 4K-HDR-Displays mit 1.152 Mini-LED-Leuchtzonen

PC-Monitore für HDR-Gaming werden größer und heller: Acer und Asus haben 32-zöllige 4K-Modelle mit 1.400 Nits angekündigt, die durch Mini-LEDs erleuchtet werden. DCI-P3-Farbraum und G-Sync gibt es ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus' ROG Swift PG32UQX
Asus' ROG Swift PG32UQX (Bild: Asus)

Neben einem 360-Hz-Display für Profi-E-Sportler werden auf der Elektronikmesse CES 2020 auch PC-Monitore für HDR-Gaming ausgestellt: Von Acer stammt der Predator X32, von Asus der ROG Swift PG32UQX - in ihren Eigenschaften ähneln sich beide stark. Es handelt sich um plane 32-Zoll-Bildschirme, die mit 144 Hz angesteuert werden und G-Sync unterstützen. Vor allem aber weisen die IPS-Panels eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung auf.

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Glessen (Nähe Köln)
  2. CipSoft GmbH, Regensburg

Dadurch entstehen 1.152 Leuchtzonen, was für eine feinstufige Steuerung bei HDR-Inhalten und gleichzeitig für eine maximale Helligkeit von hohen 1.400 Candela pro Quadratmeter (cd/m² oder Nits im Englischen) sorgt. Aufgrund der vielen Leuchtzonen sprechen beide Hersteller von FALD (Full Array Local Dimming) für die Hintergrundbeleuchtung. Ältere Modelle wie der Acer Predator X27 und der Asus ROG Swift PG27UQ haben nur 384 Zonen, der ROG Swift PG27UQX zumindest 576. Mehr Mini-LEDs bedeuten weniger Überstrahleffekte und bessere Schwarzwerte.

Beide aktuellen Displays, der Predator X32 und der ROG Swift PG32UQX, wurden von Nvidia für G-Sync Ultimate zertifiziert. Hierzu müssen Monitore wenigstens 1.000 cd/m² erreichen, was mit HDR1400 der Fall ist, und ihre Bildfrequenz an die Framerate der Grafikkarte von 1 Hz bis 144 Hz anpassen können. Physisch ist jedoch meist 30 Hz die Untergrenze, darunter werden Bilder mehrfach pro Sekunde dargestellt. Die zwei Monitore decken den DCI-P3-Farbraum zu über 90 Prozent ab.

  • ROG Swift PG32UQX (Bild: Asus)
  • ROG Swift PG32UQX (Bild: Asus)
  • Predator X32 (Bild: Acer)
  • Predator X32 (Bild: Acer)
ROG Swift PG32UQX (Bild: Asus)

Acers Predator X32 hat einen Displayport 1.4 und drei HDMI-2.0-Ausgänge, Gleiches gilt für Asus' ROG Swift PG32UQX. Aussagen zu Preisen und Verfügbarkeit liegen nicht vor, es war nur die Rede davon, die Bildschirme noch 2020 veröffentlichen zu wollen.

In eigener Sache: Das sind die besten Gaming-Monitore laut dem Ratgeber-Team von PC Games Hardware. Die Inhalte des PCGH-Ratgebers sind kostenlos und werbefrei verfügbar. Die Webseite finanziert sich ausschließlich über Affiliate-Links.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound BlasterX G6 für 99,90€ + 6,79€ Versand statt 144,60€ inkl. Versand im...
  2. (u. a. Persona 5 Royal PS4 für 24,36€ + 2,99€ Versand oder Marktabholung, Yakuza Remastered...
  3. (u. a. Seagate Expansion Desktop 8TB für 125,75€ und SanDisk Ultra Micro-SDXC 128 GB für 13...
  4. (u. a. F1 2020 - Deluxe Schumacher Edition [EU Key] für 42,99€ und Borderlands 3 - Steam Key...

Arsenal 07. Jan 2020

Was macht es denn besser?


Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

    •  /