Abo
  • Services:

Acer Swift 3: Erstes Notebook mit Ryzen Mobile im deutschen Handel

Acer hat das Swift 3 veröffentlicht, das erste Notebook mit AMDs neuen Ryzen Mobile alias Raven Ridge. Das 15,6-Zoll-Gerät ist mit 1080p-Bildschirm, Dualchannel-DDR4, SSD sowie USB-C gut ausgestattet und günstiger als das Intel-Pendant.

Artikel veröffentlicht am ,
Swift 3
Swift 3 (Bild: Acer)

Mit dem Acer Swift 3 ist in Deutschland das erste Notebook mit AMDs Ryzen Mobile verfügbar. Das Gerät wird in mehreren Modellvarianten angeboten, lieferbar ist es als SF315-41-R4W1 für 800 Euro. Die ähnlich ausgestattete Intel-Version mit Kaby-Lake-Dualcore kostet 900 Euro.

  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
  • Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
Präsentation von Raven Ridge (Bild: AMD)
Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Das Swift 3 ist ein klassisches 15,6-Zoll-Laptop, kein Convertible oder Detachable. Es misst 371 x 255 x 19 mm bei 1,9 kg und erreicht damit typische Werte für ein solches Gerät. Das Display löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und nutzt blickwinkelstabile IPS-Technik, es spiegelt und unterstützt kein Touch. Acer verbaut zwei USB-3.0-Typ-A-, eine USB-2.0-Typ-A- und eine USB-3.0-Typ-C-Buchse sowie HDMI 2.0a und einen SD-Kartenleser. Hinzu kommen Bluetooth 4.0 und ac-2x2-WLAN, der Akku weist 48 Wattstunden auf.

Alle bisher gelisteten Modelle nutzen 8 GByte DDR4-2133-Arbeitsspeicher (SO-DIMM) im Singlechannel-Betrieb, grundsätzlich ist aber auch Dualchannel möglich - wichtig für die volle Leistung der Grafikeinheit. Das günstigste Swift 3 (SF315-41-R4W1) nutzt eine 256 GByte große NVMe-PCIe-SSD im M.2-2280-Format und einen Ryzen Mobile 5 2500U mit Vega 8, im Notebook für 900 Euro (SF315-41-R4AE) stecken 512 GByte Flash-Speicher und ein Ryzen Mobile 7 2700U mit Vega 10. Zur TDP der Chips haben sich Acer und AMD im Vorfeld nicht geäußert, denkbar sind 25 Watt statt 15 Watt, da das Gerät ausreichend Platz für eine entsprechende Kühlung aufweist.

KerneL3$TaktiGPUSpeichercTDP
R7 2700U4 + SMT4 MByte2,2 bis 3,8 GHzVega M (10 CUs @ 1,3 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
R5 2500U4 + SMT4 MByte2,0 bis 3,6 GHzVega M (8 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
R3 2300U44 MByte2,0 bis 3,4 GHzVega M (6 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
R3 2200U2 + SMT4 MByte2,5 bis 3,5 GHzVega M (3 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
Spezifikationen von Ryzen Mobile (Raven Ridge)

Eine dritte Variante des Swift 3 (SF315-41G-R81H) kostet 1.000 Euro. Darin steckt ein Ryzen 7 2700U mit 8 GByte und 256er SSD sowie einer dedizierten Radeon RX 540. Wie viel schneller diese als die integrierte Vega 10 Mobile ist, muss sich noch zeigen. Beide GPUs haben 512 Rechenkerne, die Radeon RX 540 jedoch ein 128-Bit-Interface mit eigenem GDDR5-Videospeicher.

In einem ersten Vergleichstest zweier identischer HP-Notebooks mit Ryzen Mobile und Intels 8th Gen schnitt die AMD-Version sehr gut ab, zudem kostet sie weniger.

Nachtrag vom 20. Dezember 2017, 11:59 Uhr

Wir haben die Meldung mit neuen Informationen zum DDR4-Speicher und dem Gewicht aktualisiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,75€ + Versand

pica 21. Dez 2017

... und das Eurocom Laptop hat offizielle Linux Unterstützung.

Trockenobst 21. Dez 2017

Raven Ridge ist momentan mit dem 7-2700 das höchste der Gefühle. Man sieht auf den...

Trockenobst 21. Dez 2017

Erstens gibt es noch keine echten belastbaren Benchmarks (außer die Pre-Teile vom Envy...

rener 20. Dez 2017

Kann nur 120% zustimmen. Dieses Forum braucht +1 / Like Butons! ;-)

ArcherV 20. Dez 2017

Eh doch. Internet-Bestellung? Rückgaberecht. Im Laden kaufen? Vorher aufschrauben (mit...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

      •  /