Acer Revo One angeschaut: Mini-PC mit Broadwell und drei HDD-Slots für 270 Euro

Ein neues Mitglied der Revo-Familie von Acer lässt sich leicht aufrüsten. Wer will, kann bis zu zwei zusätzliche Festplatten mit ein paar Handgriffen im Minirechner installieren. Bei der Einstiegskonfiguration sollten Anwender jedoch aufpassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Acers Revo One RL85 lässt sich leicht öffnen.
Acers Revo One RL85 lässt sich leicht öffnen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

In dem neuen Minirechner Revo One verbaut Acer Intels aktuelle Broadwell-Generation in Form eines Celeron, Core i3-5xxx oder Core i5-5xxx. Das Besondere sind die Festplatten. Nicht auswechselbar ist die zentrale Festplatte, die 2 TByte Kapazität hat und im 2,5-Zoll-Format vorliegt. Der Revo One hat allerdings noch zwei weitere Schächte in dem Gehäuse. Der Austausch ist denkbar einfach. Mit einem Stift drückt der Anwender eine kleine Federung ein und kann so das Gehäuse öffnen. Die Festplattenrahmen sind ebenfalls mit einem Klickmechanismus gesichert. Nur das Hereinschrauben der Festplatten in den Rahmen sollte man durchführen, auch wenn sich für eilige Anwender sicher auch die lose Installation anbietet. Bis zu 2 TByte große Festplatten passen in die Rahmen, was auf eine maximale Bauhöhe von 12,5 mm hindeutet. Bei der Begutachtung war zumindest noch etwas Platz oberhalb einer 9-mm-Festplatte vorhanden.

  • Der Revo One... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... kann mit einem einfachen Druck und einem Stift geöffnet werden. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die Festplatte in der Mitte ist nicht zu sehen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • An den Rändern gibt es zwei weitere Schächte für 2,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Anschluss. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Hier ist der Rahmen... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... im System eingeklickt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Acers Revo One wird es nicht nur in weißer, sondern auch in schwarzer Farbe geben. (Bild: Acer)
  • Revo One (Bild: Acer)
  • Revo One (Bild: Acer)
Der Revo One... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Entwickler (m/w/d) für den Bereich SAP Business Warehouse
    HEK - Hanseatische Krankenkasse, Hamburg
  2. Data Foundation Engineer (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
Detailsuche

Für das Netzteil reichte der Platz im Gehäuse nicht. Es muss extern betrieben werden. Leider konnten wir uns dieses noch nicht anschauen. Laut Acer bleibt das Gehäuse zudem kühl genug, um einen leisen Betrieb zu gewährleisten. Als Zubehör, das je nach Modell variiert, liegen Tastatur, Maus oder eine Fernbedienung bei. Zudem lässt sich das Gerät auch per Android-App steuern. Insbesondere beim Betrieb am Fernseher bietet sich das an.

HDMI- und Displayport für 4K-Bildschirme

Dafür bietet das Gerät zwei Anschlüsse: HDMI oder Mini-Displayport mit maximal 3.840 x 2.160. Weitere Anschlüsse beinhalten USB-3.0- und 2.0-Buchsen sowie Ethernet und 3,5-mm-Klinke. Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n/ac unterstützt der Revo One ebenfalls.

Acers Revo One RL85 soll im Laufe des ersten Quartals 2015 in Deutschland verfügbar sein. Der Einstiegspreis liegt bei 270 Euro. Diese Konfiguration wird jedoch nicht jedem gefallen, denn hier verbaut Acer nur 2 GByte RAM, der sich offiziell nicht austauschen lässt. Unklar ist derzeit, ob der Speicher verlötet ist. Wer mit dem Windows-8.1-System mehr machen möchte, sollte zu einem Modell mit 4 oder 8 GByte Speicher greifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


User_x 09. Jan 2015

naja kastriert, wenn man den hardware erwartungen von vm nicht entgegenkommt. hatte...

Little_Green_Bot 08. Jan 2015

Die Optik ist gut, bei der Kühlung bin ich skeptisch.

Little_Green_Bot 08. Jan 2015

Dann ist alles OK. :)

ilja 08. Jan 2015

Mit 8GB RAM und drei 2-Terrabyten Platten sollte das doch eine hübsche Maschine für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Gerichtsurteil: MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen
    Gerichtsurteil
    MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen

    Öffentlich-rechtliche Sender begehen keine Zensur, wenn sie nicht strafbare Kommentare auf Facebook löschen. Manchmal sind sie eher dazu verpflichtet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /