Abo
  • Services:
Anzeige
Der Predator XB280HK
Der Predator XB280HK (Bild: Acer)

Acer Predator XB280HK: Erster 4K-Monitor mit G-Sync für 600 Euro

Schon bald will Acer den ersten PC-Monitor mit UHD-Auflösung und Nvidias G-Sync-Technik auf den deutschen Markt bringen. Das günstige TN-Display ist für das Spielen in besonders dunklen Umgebungen optimiert.

Anzeige

Während andere Monitorhersteller mit besonders hohen Maximalhelligkeiten beeindrucken wollen, stellt Acer bei seinem Predator XB280HK dessen Dunkelheit heraus: Nicht nur auf 30 Prozent, sondern auf 15 Prozent lässt sich die Helligkeit zurückdrehen. Das soll auch Spielen in völlig dunkler Umgebung erträglich machen. Einen Messwert zu den so erreichbaren Candela pro Quadratmeter hat das Unternehmen aber bisher noch nicht mitgeteilt.

Dafür überzeugen die anderen Daten: Zwar ist zum UVP von 600 Euro nur ein TN-Panel zu erwarten, es wartet bei 28 Zoll Diagonale aber mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf. Der Halter des Displays weist zahlreiche Schwenk- und Neigemöglichkeiten auf, zudem kann das Panel als Pivot ins Hochformat gedreht werden. Angaben zum abgedeckten Farbraum macht Acer nicht, so dass der Monitor sich wohl kaum für professionelle Bildbearbeitung eignen wird -schließlich ist er primär fürs Spielen ausgelegt.

  • Der Acer Predator XB280HK mit 4K-Auflösung und G-Sync. (Bilder: Acer)
  • Der Acer Predator XB280HK mit 4K-Auflösung und G-Sync. (Bilder: Acer)
  • Der Acer Predator XB280HK mit 4K-Auflösung und G-Sync. (Bilder: Acer)
  • Der Acer Predator XB280HK mit 4K-Auflösung und G-Sync. (Bilder: Acer)
  • Der Acer Predator XB280HK mit 4K-Auflösung und G-Sync. (Bilder: Acer)
  • Der Acer Predator XB280HK mit 4K-Auflösung und G-Sync. (Bilder: Acer)
  • Der Acer Predator XB280HK mit 4K-Auflösung und G-Sync. (Bilder: Acer)
Der Acer Predator XB280HK mit 4K-Auflösung und G-Sync. (Bilder: Acer)

Dabei kann Nvidias G-Sync für flüssigere Darstellungen sorgen, indem die Bilder nicht abhängig von einer festen Wiederholrate des Displays sofort ausgegeben werden, wenn sie fertig berechnet sind. In der nativen 4K-Auflösung ist dafür eine sehr schnelle Grafikkarte, besser noch eine Dual-GPU-Lösung nötig, wenn grafisch sehr anspruchsvolle Titel nicht ruckeln sollen. Ab einer Geforce GTX 650 Ti unterstützen Nvidia-Karten G-Sync, AMDs Radeons sind nicht kompatibel.

Mehrere PCs können nur schwer am neuen Acer genutzt werden, denn der Monitor besitzt nur einen einzigen Bildeingang, der als Displayport 1.2 ausgeführt ist. Immerhin besitzt das Gerät noch einen Hub nach USB 3.0 mit vier Ausgängen - wir hätten stattdessen mehr Bildeingänge bevorzugt, denn diese kann man anders als einen USB-Hub nicht einzeln kaufen. Ende September soll der 4K-Monitor verfügbar sein.


eye home zur Startseite
Poison Nuke 16. Aug 2014

das musst du mir mal sinnvoll erklären... Testaufbau und kein Kabelverhau ohne KVM...

Lala Satalin... 15. Aug 2014

Über DisplayPort sollte das problemlos möglich sein. Ich finde DP sollte HDMI bei PC's...

Lala Satalin... 15. Aug 2014

Komisch, dass mein NEC MultiSync EA244WMi 5ms hat... Aber na ja.

Neuro-Chef 15. Aug 2014

Ich bin nur der Meinung, dass es mehr anstrengt. Mir geht es jedenfalls so. Früher habe...

Ach 15. Aug 2014

Ihr habts gehört, ist alles Schrott! Also komm ja keiner auf die dumme Idee jemals...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Phoenix Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 40,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  2. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  3. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  4. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  5. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  6. Nachhaltiglkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt

  7. Firaxis Games

    Civilization 6 kämpft mit Update schlauer

  8. Microsoft Office

    Excel-Dokumente gemeinsam bearbeiten und autospeichern

  9. Grafikkarte

    AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

  10. Softwareentwicklung

    Google sammelt seine Open-Source-Aktivität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Schade. Anime Tipps?

    AtWork | 12:56

  2. Re: Blockbusterkino ist keine Kunst sondern ein...

    der_wahre_hannes | 12:55

  3. Diese 90er-Jahre-Trailer-Stimme ...

    YoungManKlaus | 12:55

  4. Ich würde lieber ein alternatives Dateisystem für...

    MarioWario | 12:53

  5. Oh nein! Die vielen Jobs! *erschrockener Emoji...

    Fotobar | 12:53


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:09

  4. 12:04

  5. 11:56

  6. 11:46

  7. 11:41

  8. 11:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel