Acer Nitro 5: Gaming-Notebook nutzt Radeon-Ryzen-Kombi

Mit dem Nitro 5 hat Acer ein Spiele-Notebook im Angebot, das einen Ryzen Mobile als Prozessor mit einer Radeon-Grafik kombiniert. Das 15,6-Zoll-Gerät dürfte gut 1.000 Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nitro 5
Nitro 5 (Bild: Acer)

Acer hat das Nitro 5 genannte Gaming-Notebook angekündigt. Das 15,6-Zoll-Gerät weist eine ungewöhnliche Hardware-Ausstattung auf, denn in ihm stecken ein AMD-Prozessor und eine dedizierte AMD-Grafikeinheit. Diese Kombination war in den vergangenen Jahren selten, was vor allem den relativ schwachen CPUs geschuldet war. Mit Ryzen und Ryzen Mobile ändert sich das aber.

  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
Nitro 5 (Bild: Acer)
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Principal Data Engineer (m/f/d)
    über experteer GmbH, München
Detailsuche

Vorerst hält sich Acer jedoch bedeckt, was die genaue Konfiguration des Nitro 5 anbelangt. Die knappe Ankündigung erwähnt, dass das Notebook ein mattes Display mit 1080p-Auflösung und IPS-Technik nutzt. Als Anschlüsse gibt es unter anderem USB-A, USB-C, HDMI 2.0, Gigabit-Ethernet und einen SD-Kartenleser, hinzu kommt ac-WLAN. Das Gerät ist mit einer bis zu 256 GByte fassenden SSD ausgestattet, optional wird noch eine Festplatte verbaut. Der DDR4-Arbeitsspeicher weist bis zu 32 GByte auf. RAM und HDD/SSD sind per Wartungsklappe erreichbar.

Radeon RX 560 und (vermutlich) Ryzen 3

Die Grafikeinheit wird von Acer als Radeon RX 560X betitelt, was sich aber als Typo herausstellte. Die GPU hat 1.024 Rechenkernen und 2 GByte GDDR5-Videospeicher, da ein X-Suffix üblicherweise ein schnelles Modell kennzeichnet. Die Radeon RX 560 gibt es zumindest im Desktop-Segment auch mit D-Suffix und nur 896 Shader-Einheiten.

Beim Prozessor nennt der Hersteller nur allgemein einen Ryzen Mobile. Bisher hat AMD zwei Chips vorgestellt, den Ryzen 7 2700U und den Ryzen 5 2500U.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Nitro 5 soll im März 2018 in Deutschland erscheinen, dann will Acer auch den Preis bekanntgeben. Das Modell mit Core i5-8250U samt 8 GByte und Geforce GTX 1050 plus SSD/HDD kostet 1.250 Euro, für die Radeon-Ryzen-Kombi dürfte das ebenfalls gelten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


loktron 08. Jan 2018

... nicht mindestens 200-300¤ günstiger ist, können sie das behalten. Die 560 hat merkbar...

ms (Golem.de) 08. Jan 2018

Eine RX 560 ist deutlich schneller als eine Vega M 11.

Onkel Ho 08. Jan 2018

Finde ich für 1000 Eur auch etwas wenig. Ich habe das Nitro 5 damals mit 960gtx 4gb ddr5...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. ProMotion: iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz
    ProMotion
    iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz

    Ein Fehler im Betriebssystem verhindert, dass Apps von Drittanbietern die 120- Hz-Funktion des iPhone 13 Pro nutzen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /