Abo
  • Services:

Acer Nitro 5: Gaming-Notebook nutzt Radeon-Ryzen-Kombi

Mit dem Nitro 5 hat Acer ein Spiele-Notebook im Angebot, das einen Ryzen Mobile als Prozessor mit einer Radeon-Grafik kombiniert. Das 15,6-Zoll-Gerät dürfte gut 1.000 Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nitro 5
Nitro 5 (Bild: Acer)

Acer hat das Nitro 5 genannte Gaming-Notebook angekündigt. Das 15,6-Zoll-Gerät weist eine ungewöhnliche Hardware-Ausstattung auf, denn in ihm stecken ein AMD-Prozessor und eine dedizierte AMD-Grafikeinheit. Diese Kombination war in den vergangenen Jahren selten, was vor allem den relativ schwachen CPUs geschuldet war. Mit Ryzen und Ryzen Mobile ändert sich das aber.

  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
Nitro 5 (Bild: Acer)
Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Vorerst hält sich Acer jedoch bedeckt, was die genaue Konfiguration des Nitro 5 anbelangt. Die knappe Ankündigung erwähnt, dass das Notebook ein mattes Display mit 1080p-Auflösung und IPS-Technik nutzt. Als Anschlüsse gibt es unter anderem USB-A, USB-C, HDMI 2.0, Gigabit-Ethernet und einen SD-Kartenleser, hinzu kommt ac-WLAN. Das Gerät ist mit einer bis zu 256 GByte fassenden SSD ausgestattet, optional wird noch eine Festplatte verbaut. Der DDR4-Arbeitsspeicher weist bis zu 32 GByte auf. RAM und HDD/SSD sind per Wartungsklappe erreichbar.

Radeon RX 560 und (vermutlich) Ryzen 3

Die Grafikeinheit wird von Acer als Radeon RX 560X betitelt, was sich aber als Typo herausstellte. Die GPU hat 1.024 Rechenkernen und 2 GByte GDDR5-Videospeicher, da ein X-Suffix üblicherweise ein schnelles Modell kennzeichnet. Die Radeon RX 560 gibt es zumindest im Desktop-Segment auch mit D-Suffix und nur 896 Shader-Einheiten.

Beim Prozessor nennt der Hersteller nur allgemein einen Ryzen Mobile. Bisher hat AMD zwei Chips vorgestellt, den Ryzen 7 2700U und den Ryzen 5 2500U.

Das Nitro 5 soll im März 2018 in Deutschland erscheinen, dann will Acer auch den Preis bekanntgeben. Das Modell mit Core i5-8250U samt 8 GByte und Geforce GTX 1050 plus SSD/HDD kostet 1.250 Euro, für die Radeon-Ryzen-Kombi dürfte das ebenfalls gelten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,90€

loktron 08. Jan 2018

... nicht mindestens 200-300¤ günstiger ist, können sie das behalten. Die 560 hat merkbar...

ms (Golem.de) 08. Jan 2018

Eine RX 560 ist deutlich schneller als eine Vega M 11.

Onkel Ho 08. Jan 2018

Finde ich für 1000 Eur auch etwas wenig. Ich habe das Nitro 5 damals mit 960gtx 4gb ddr5...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


      Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
      Wonder Workshop Cue im Test
      Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

      Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
      Ein Test von Alexander Merz


          •  /