Abo
  • Services:
Anzeige
Acers Liquid Z5 wird in zwei Farben angeboten.
Acers Liquid Z5 wird in zwei Farben angeboten. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Acer Liquid Z5 Hands on Günstiges Dual-SIM-Smartphone mit Seniorenmodus

Als Erweiterung seiner Smartphone-Einsteigerserie hat Acer das Liquid Z5 vorgestellt. Das Android-Gerät bietet Platz für zwei SIM-Karten, eine eingeschränkte zusätzliche Hardwaretaste und umschaltbare Bedienungsmodi.

Anzeige

Acer hat ein weiteres Smartphone der Z-Serie vorgestellt. Das Liquid Z5 gehört zu den Einsteiger-Smartphones, hat also nicht die beste Ausstattung. Gerade einmal 4 GByte internen Speicher gibt es. Es gibt einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit maximal 32 GByte. Auch der Arbeitsspeicher ist mit 512 MByte vergleichsweise knapp. Das 5-Zoll-Display hat zudem nur eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln und ist nicht blickwinkelstabil. Die Farbdarstellung wirkte dafür ausreichend. Maße und Gewicht liegen laut Acer bei 145,5 x 73,5 x 8,8 mm beziehungsweise 147 Gramm.

Der Prozessor unbekannter Bauart hat zwei Kerne mit jeweils 1,3 GHz. Beim kurzen Ausprobieren war er meist schnell genug. Zudem will Acer das Gerät in Deutschland mit zwei SIM-Karten-Slots ausliefern. Die Kamera hat nur 5 Megapixel, soll aber gerade deswegen vergleichsweise lichtempfindliche Pixel bieten. Zudem lässt die Optik viel Licht durch (f/2.4).

Kein Update der Android-Version

Ausgeliefert wird das Z5 mit Android 4.2 alias Jelly Bean. Auf Nachfrage stellte Acer klar, dass es für dieses Einsteigergerät kein Update geben wird. Für den Anwender bedeutet dies, dass er eventuelle Sicherheitsupdates oder neue Funktionen nicht bekommen wird. Der Hersteller spart damit Kosten, der Käufer hat dann das Nachsehen. Bei eher preisgünstigen Android-Smartphones legen die Hersteller oftmals keinen Wert auf Updates.

  • Acer Liquid Z5 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Acer Liquid Z5 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Acer Liquid Z5 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Acer Liquid Z5 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Android wurde von Acer angepasst und bietet verschiedene Modi an, die die Bedienung erleichtern oder auch einschränken können. Für Kinder ist etwa ein spezieller Kindermodus praktisch, der den Zugriff auf wenige Apps beschränkt. Es gibt aber auch einen Modus für Senioren, der etwa extragroße Tasten bietet. Das Umschalten zwischen den Modi kann zudem per Passwort gesichert werden, damit nicht versehentlich die Standard-Android-Oberfläche zum Vorschein kommt. Acer will damit auch Anwender ansprechen, denen Android zu kompliziert ist.

Smartphone mit Sondertaste

Durch eine Taste auf der Rückseite unterscheidet sich das Smartphone von anderen Geräten. Es handelt sich dabei um eine mechanische Taste. Sie kann also nicht versehentlich gedrückt werden, da der mechanische Widerstand recht hoch ist. Sie ist zudem keine standardisierte Android-Taste, wie etwa der Ein-/Ausschalter von LGs G2, der sich ebenfalls auf der Rückseite befindet, sondern eine Acer-Spezialität.

Das bedeutet leider auch, dass nur Acers eigene Apps sie nutzen können. Die Kamera-App etwa nutzt sie für Fotos. Eine Auslöseverzögerung sorgt trotz des mechanischen Drucks dafür, dass die Bilder nicht verwackeln. In der Musik-App dient sie zum Pausieren von Musik. Acer will die Taste auch in weiteren Smartphones anbieten. Ausweichend antwortete Acer auf die Frage, ob auch andere Entwickler Zugriff auf diese Sondertaste bekämen. Das System solle sich weiter entwickeln, hieß es dazu nur. Erst einmal ist der Zugriff gesperrt. Die Bedienung der Taste erfordert etwas Kraft, funktioniert aber gut. Zudem ist der Knopf leicht versenkt, so dass eine Fehlbedienung tatsächlich ausgeschlossen werden kann.

Voraussichtlich Ende Januar 2014 will Acer das Liquid Z5 zum Preis von rund 170 Euro in den Handel bringen.


eye home zur Startseite
Bouncy 07. Jan 2014

Ich erkenn da nichts von 'drüber aufregen', aber sich lustig machen über Menschen, denen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG, Karlsruhe
  2. Vodafone, Düsseldorf
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19% MwSt zurück bekommen
  2. und Destiny 2 Vollversion + Early-Beta-Access gratis erhalten
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
Assassin's Creed Origins angespielt
Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
  1. Xbox One X Probefahrt mit der X-Klasse
  2. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  3. Xbox One Supersampling im Zeichen des X

Indiegames-Rundschau: Weltraumabenteuer und Strandurlaub
Indiegames-Rundschau
Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  1. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie
  2. Indiegames-Rundschau Söldner, Roboter und das ganze Universum
  3. All Walls Must Fall Strategie und Zeitreisen in Berlin

Github: Wer Entwickler hat, braucht keine PR
Github
Wer Entwickler hat, braucht keine PR
  1. Entwicklerplattform Github bekommt Marktplatz für Werkzeuge
  2. Entwicklungswerkzeuge Gnome erwägt Umzug auf Gitlab
  3. Windows 7 und 8 Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  1. Re: Wasserstoff

    masel99 | 00:08

  2. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    sio1Thoo | 24.06. 23:50

  3. Re: Erik Range hat meiner Ansicht nach Recht

    Umaru | 24.06. 23:46

  4. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    FreiGeistler | 24.06. 23:44

  5. Re: In anderen Worten

    FreiGeistler | 24.06. 23:39


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel