Abo
  • Services:
Anzeige
Acers Android-Smartphone Liquid S2 wird 600 Euro kosten.
Acers Android-Smartphone Liquid S2 wird 600 Euro kosten. (Bild: Acer)

Acer Liquid S2 Topsmartphone mit Riesendisplay und LTE kostet 600 Euro

Das Liquid S2 von Acer mit 6-Zoll-Display, Snapdragon-800-Prozessor und 4K-Kamera kann ab November 2013 in Deutschland gekauft werden. Den Preis des Android-Smartphones mit eigener Benutzeroberfläche gibt Acer mit 600 Euro an.

Anzeige

Der taiwanische Hersteller Acer hat Details zum Verkaufspreis und Marktstart des Android-Smartphones Liquid S2 bekanntgegeben. Das Anfang September 2013 vorgestellte Gerät soll ab Anfang November 2013 für 600 Euro erhältlich sein.

  • Das neue Acer Liquid S2 (Bild: Acer)
Das neue Acer Liquid S2 (Bild: Acer)

Das Liquid S2 hat einen 6 Zoll großen IPS-Bildschirm, der mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Das Liquid S2 ist das erste Smartphone, das Videos in einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln (4K) aufnehmen kann. Dafür sorgt die rückseitige Kamera mit 13 Megapixeln und Autofokus. Mit einem BSI-Sensor sollen auch gute Fotos in dunkleren Umgebungen gelingen. Die Kamera hat zudem ein LED-Fotolicht, das in einem Ring um das Objektiv angebracht ist. Die Frontkamera hat 2 Megapixel.

Snapdragon 800 mit 2,2 GHz

Im Inneren des Liquid S2 arbeitet ein Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 2,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Neben Quad-Band-GSM und UMTS auf den Frequenzen 900 und 2.100 MHz unterstützt das Liquid S2 auch LTE auf den Frequenzen 800, 1.800 und 2.600 MHz. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n und dem neuen schnellen ac. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Modul und NFC sind eingebaut.

Android 4.2.2 mit eigener Benutzeroberfläche

Das Smartphone kommt mit Android 4.2.2, darüber installiert Acer seine eigene Oberfläche Float UI. Damit kann der Nutzer mehrere Apps in einem Fenster gleichzeitig anzeigen. Eingehende Anrufe können in einem separaten Fenster angezeigt werden. Zu einem möglichen Update auf Android 4.3 liegen keine Angaben vor.

Der Lithium-Polymer-Akku des Liquid S2 hat eine Nennladung von 3.200 mAh und ist fest eingebaut. Laufzeiten gibt Acer nicht an. Das Smartphone ist 166 x 86 x 9 mm groß.

Bereits im Internet vorbestellbar

Das Acer Liquid S2 wird in den Farben Rot und Schwarz erscheinen. Im Onlinehandel ist das Smartphone bereits bei zahlreichen Händlern für 600 Euro vorbestellbar. Cyberport gibt den 7. November 2013 als voraussichtliches Auslieferungsdatum an.


eye home zur Startseite
WinMo4tw 25. Okt 2013

Bildrate wäre wohl interessanter, oder ?

vol1 24. Okt 2013

Grrr

errich 24. Okt 2013

Also wenn Fa. Äpple hier mal wieder Erwähnung findet: Das ist so nicht ganz richtig...

Darktrooper 24. Okt 2013

Was habe ich denn da für ein Unsinn geschrieben *lol* Ok mein Fehler... Aber das andere...

Himmerlarschund... 24. Okt 2013

Also den Punkt "Damit kann der Nutzer mehrere Apps in einem Fenster gleichzeitig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. HOMAG GmbH, Schopfloch
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Lahnpaper GmbH, Lahnstein


Anzeige
Top-Angebote
  1. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  2. 44,00€ für 1 Modul oder 88,00€ für 2 Module)
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Drillisch... sind das nicht die, die min. 1...

    jayjay | 20:44

  2. Re: Inexio = Monopolstellung mit überteuerten...

    Keksmonster226 | 20:42

  3. hatte erst Zweifel

    John2k | 20:40

  4. Re: Mafia 3

    Der_Hausmeister | 20:39

  5. Re: Wer's hat, der kann

    Tigtor | 20:36


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel