Abo
  • Services:
Anzeige
Das Acer W700 mit Dockingstation und Tastatur
Das Acer W700 mit Dockingstation und Tastatur (Bild: Acer)

Acer Iconia Tab W700: Windows-8-Tablet für 600 Euro

Das Acer W700 mit Dockingstation und Tastatur
Das Acer W700 mit Dockingstation und Tastatur (Bild: Acer)

Acers neue Tablet-Reihe wird parallel zum Start von Windows 8 am 26. Oktober 2012 erscheinen. Wie bei Microsofts Surface-Tablets wird es auch hier eine um 100 Euro günstigere Variante ohne Dockingstation und Tastatur geben.

Das W700 von Acer mit Intels i3-Prozessor (1,4 GHz) kostet inklusive Dockingstation und kabelloser Tastatur wie angekündigt 699 Euro, wie Microsoft seine Surface-Geräte wird Acer sein neues Tablet aber auch ohne Zubehör anbieten. Das geht aus den Produktvorstellungen der neuen W7-Tablet-Serie auf der deutschen Internetseite des taiwanischen Herstellers hervor.

Anzeige

Das W700 ist so als Einzelgerät für 599 Euro zu bekommen, aber wohl nur in der Variante mit i3-Prozessor. Die i5-Variante gibt es laut deutscher Internetseite nur in Verbindung mit der Dockingstation und der Tastatur. Die Version mit i5-Prozessor (1,7 GHz) mit der gleichen Ausstattung kostet 899 Euro.

Missverständliche und unvollständige deutsche Produktseite

Auf der noch sehr dürftigen deutschen Produktseite gibt Acer als Betriebssystem bei allen drei Varianten fälschlicherweise Windows 7 Starter an. Das Datenblatt ist sehr knapp gehalten, auf der US-Seite gibt es deutlich mehr Informationen zu dem Gerät.

Auf der deutschen Internetseite wird auch keine Angabe zur Größe der internen SSD gemacht. In einer Pressemitteilung kündigte Acer Größen von 64 GByte und 128 GByte an. Das einzige verfügbare Modell auf der US-Seite (mit einem i3-Prozessor) verfügt über eine SSD von 64 GByte.

Großer Full-HD-Bildschirm, kein 3G

Acers Iconia Tab W700 ist ein Windows-8-Tablet mit einem 11,6 Zoll großen Bildschirm und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Der Akku soll laut Acers US-Produktseite 9 Stunden durchhalten. Die deutsche Seite gibt bei allen Modellen eine maximale Akkulaufzeit von 98 Stunden an, was der Standby-Zeit entsprechen dürfte. Unter welchen Voraussetzungen diese Zeiten ermittelt wurden, ist nicht bekannt.

Das Tablet hat einen kapazitiven Touchscreen, der bis zu zehn Berührungspunkte erkennen kann. Bei den Anschlüssen wird unter anderem USB 3.0 und Micro-HDMI angeboten, Bluetooth wird in der Version 4.0 unterstützt. Eine 3G-Option ist beim W700 nicht vorgesehen, lediglich WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n.

Die W7-Serie von Acer wird parallel zum Start von Windows 8 ab dem 26. Oktober 2012 erhältlich sein.


eye home zur Startseite
derKlaus 24. Okt 2012

Die Mechanismen haben mir schon bei Mobiltelefonen nicht so wirklich gefallen. Sowas mit...

derKlaus 24. Okt 2012

Gibts die Tablets mit x86 CPU? Und warum sollte man 250 Euro für etwas ausgeben, dass...

synoon 22. Okt 2012

Na das Surface Pro ist aber auch 13mm dick was ich hier beim Acer nicht glaube. Wobei es...

1st1 22. Okt 2012

Bei dem Preis wundert mich das auch. Hoffentlich ist mal ein Hersteller so innovativ...


Tablet Test, Vergleich und News - Tabletlounge.de / 22. Okt 2012

Acer Iconia Tab W700 ab 26. Oktober



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Swyx Solutions AG, Dortmund
  4. ABB AG, Minden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samung UHD-TV 569,00€, LG UHD-OLED-TV 2.398,00€)
  2. ab 44,99€
  3. ab 13,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

P10 und iPhone im Porträttest: Huawei machts besser als Apple
P10 und iPhone im Porträttest
Huawei machts besser als Apple
  1. Weilheim Huawei startet eigene Produktion in Deutschland
  2. AgilePOL Huawei sieht FTTH als "die Zukunft für Netzbetreiber"
  3. Smartphone Huaweis P10 Lite kommt für 350 Euro

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

  1. Re: Intel kann bald einpacken...

    DeathMD | 21:10

  2. Re: Natürlich kann es das

    bombinho | 21:10

  3. Doch, Otto. Auch Idioten lesen Kommentare im Internet

    Doppelte Vorlage | 21:09

  4. Re: Keine Ahnung warum die Leute Probleme haben.....

    Neuro-Chef | 21:07

  5. Re: Reife Leistung

    TheUnichi | 21:01


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel