Abo
  • Services:
Anzeige
Das Acer W700 mit Dockingstation und Tastatur
Das Acer W700 mit Dockingstation und Tastatur (Bild: Acer)

Acer Iconia Tab W700: Windows-8-Tablet für 600 Euro

Das Acer W700 mit Dockingstation und Tastatur
Das Acer W700 mit Dockingstation und Tastatur (Bild: Acer)

Acers neue Tablet-Reihe wird parallel zum Start von Windows 8 am 26. Oktober 2012 erscheinen. Wie bei Microsofts Surface-Tablets wird es auch hier eine um 100 Euro günstigere Variante ohne Dockingstation und Tastatur geben.

Das W700 von Acer mit Intels i3-Prozessor (1,4 GHz) kostet inklusive Dockingstation und kabelloser Tastatur wie angekündigt 699 Euro, wie Microsoft seine Surface-Geräte wird Acer sein neues Tablet aber auch ohne Zubehör anbieten. Das geht aus den Produktvorstellungen der neuen W7-Tablet-Serie auf der deutschen Internetseite des taiwanischen Herstellers hervor.

Anzeige

Das W700 ist so als Einzelgerät für 599 Euro zu bekommen, aber wohl nur in der Variante mit i3-Prozessor. Die i5-Variante gibt es laut deutscher Internetseite nur in Verbindung mit der Dockingstation und der Tastatur. Die Version mit i5-Prozessor (1,7 GHz) mit der gleichen Ausstattung kostet 899 Euro.

Missverständliche und unvollständige deutsche Produktseite

Auf der noch sehr dürftigen deutschen Produktseite gibt Acer als Betriebssystem bei allen drei Varianten fälschlicherweise Windows 7 Starter an. Das Datenblatt ist sehr knapp gehalten, auf der US-Seite gibt es deutlich mehr Informationen zu dem Gerät.

Auf der deutschen Internetseite wird auch keine Angabe zur Größe der internen SSD gemacht. In einer Pressemitteilung kündigte Acer Größen von 64 GByte und 128 GByte an. Das einzige verfügbare Modell auf der US-Seite (mit einem i3-Prozessor) verfügt über eine SSD von 64 GByte.

Großer Full-HD-Bildschirm, kein 3G

Acers Iconia Tab W700 ist ein Windows-8-Tablet mit einem 11,6 Zoll großen Bildschirm und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Der Akku soll laut Acers US-Produktseite 9 Stunden durchhalten. Die deutsche Seite gibt bei allen Modellen eine maximale Akkulaufzeit von 98 Stunden an, was der Standby-Zeit entsprechen dürfte. Unter welchen Voraussetzungen diese Zeiten ermittelt wurden, ist nicht bekannt.

Das Tablet hat einen kapazitiven Touchscreen, der bis zu zehn Berührungspunkte erkennen kann. Bei den Anschlüssen wird unter anderem USB 3.0 und Micro-HDMI angeboten, Bluetooth wird in der Version 4.0 unterstützt. Eine 3G-Option ist beim W700 nicht vorgesehen, lediglich WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n.

Die W7-Serie von Acer wird parallel zum Start von Windows 8 ab dem 26. Oktober 2012 erhältlich sein.


eye home zur Startseite
derKlaus 24. Okt 2012

Die Mechanismen haben mir schon bei Mobiltelefonen nicht so wirklich gefallen. Sowas mit...

derKlaus 24. Okt 2012

Gibts die Tablets mit x86 CPU? Und warum sollte man 250 Euro für etwas ausgeben, dass...

synoon 22. Okt 2012

Na das Surface Pro ist aber auch 13mm dick was ich hier beim Acer nicht glaube. Wobei es...

1st1 22. Okt 2012

Bei dem Preis wundert mich das auch. Hoffentlich ist mal ein Hersteller so innovativ...


Tablet Test, Vergleich und News - Tabletlounge.de / 22. Okt 2012

Acer Iconia Tab W700 ab 26. Oktober



Anzeige

Stellenmarkt
  1. via Nash direct GmbH, Frankfurt
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Actian Germany GmbH, Hamburg-Volksdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht stark ein

  2. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  3. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  4. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  5. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  6. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  7. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  8. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  9. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  10. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

  1. AES Benchmarks

    mrgenie | 04:27

  2. Re: Und ich Depp hat den Scheiß gekauft

    757365726e616d65 | 04:26

  3. Re: Überschrift?

    mrgenie | 04:13

  4. Re: Das ist doch nur, um den Store zu pushen

    ve2000 | 03:44

  5. Re: für mich geht nix über mumbi

    Zuryan | 03:10


  1. 22:47

  2. 18:56

  3. 17:35

  4. 16:44

  5. 16:27

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel