Acer Iconia Tab W700: Core-i-Tablet mit Windows 8 und Full-HD-Display für 700 Euro

Acer hat zwei neue Tablets mit Windows 8 vorgestellt. Das W700 ist ein Tablet mit Core-i-Prozessor, während das W510 mit Intels neuem Atom-Prozessor Clever Trail arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei neue Iconia Tabs von Acer mit Windows 8
Zwei neue Iconia Tabs von Acer mit Windows 8 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Acers Iconia Tab W700 ist ein Windows-8-Tablet mit einem 11,6 Zoll großen Bildschirm und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Dabei ist das Tablet mit 11,9 mm ungefähr genauso hoch wie die neuen S7-Ultrabooks von Acer. Acer braucht offenbar viel Platz für den Akku. Der soll dann aber, trotz Core-i-Prozessor, rund 8 Stunden durchhalten.

  • Iconia Tab W510 mit Atom-Prozessor (Fotos: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das Dock lässt sich umklappen.
  • Anschlüsse an der Seite
  • Iconia Tab W700 mit Core-i-Prozessor...
  • ... im Dock
  • Das Dock kann auch hochkant aufgestellt werden.
  • Links ist das W510 ohne Dock, in der Mitte zusammengeklappt mit dem Tastaturdock. Rechts ist das Iconia Tab W700.
  • Acer Iconia Tab W510
Iconia Tab W510 mit Atom-Prozessor (Fotos: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Enterprise Asset Management Consultant (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. IT-Manager* (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
Detailsuche

Geplant ist, dem Anwender die Wahl zwischen einem i3- oder einem i5-Prozessor von Intel zu lassen. Die interne SSD ist je nach Ausstattung 32 oder 64 GByte groß. 32 GByte dürfte für ein Windows-Tablet aber recht wenig sein, insbesondere, da hier Windows 8 und nicht Windows RT installiert wird.

Das Tablet bietet einen kapazitiven Touchscreen, der bis zu zehn Berührungspunkte erkennen kann. Bei den Anschlüssen wird unter anderem USB 3.0 und Micro-HDMI angeboten. WLAN und Bluetooth sind ebenfalls vorhanden. Eine 3G-Option ist beim W700 nicht vorgesehen.

Zur weiteren Ausstattung gehört eine drahtlose Tastatur, die Acer aber nicht zeigen konnte, sowie ein Dock für das Tablet. Damit kann das Gerät sowohl hochkant als auch im Querformat aufgestellt werden.

W510 mit Atom-Prozessor

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das kleinere Iconia Tab W510 ist mit einem 10 Zoll großen Bildschirm ausgestattet, der eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln und eine Helligkeit von 350 Candela pro Quadratmeter erreichen soll. Als Prozessor wird Intels nächste Atom-Generation Clover Trail eingesetzt. Die Akkulaufzeit gibt Acer mit 8 Stunden für das Tablet und 16 Stunden für die Kombination mit dem Dock an. Das Tablet selbst ist 8,8 mm hoch und wiegt ungefähr 600 Gramm.

Als Anschlüsse gibt es jeweils im Micro-Format SD, HDMI und USB. Ein 3G-Modem ist nur als Option vorgesehen. Bluetooth und WLAN sind hingegen Standard. Acer gibt allerdings keine Details an. Die interne Speicherausstattung soll bei 64 GByte liegen.

Das W700 will Acer für rund 700 Euro Einstiegspreis auf den Markt bringen. Das Dock und die Tastatur gehören zum Lieferumfang. Wer auf den Core i zugunsten eines geringeren Gewichts verzichten kann, bekommt das Iconia Tab W510 ab 600 Euro.

Da die Tablets mit Windows 8 ausgeliefert werden, ist mit einem Marktstart im November 2012 zu rechnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derKlaus 04. Sep 2012

Ich finde die Idde gar nicht so albern. Ich wüsste nicht, dass es SDKs auf iPad und...

KleinerSchmerzA... 03. Sep 2012

Gegenfrage: Was ist daran optisch ansprechend?

as (Golem.de) 02. Sep 2012

Hallo, Richtig. Nein. Das W700 bekommt ein Dock, wie im Bild 4 und 5 zu sehen ist *und...

petergriffin 02. Sep 2012

bei nem Kumpel überhitzt sein Acer (1 Jahr alt) schon bei cs 1.6... echt traurig.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  2. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  3. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /