Abo
  • IT-Karriere:

Acer Iconia Tab 7 HD: 7-Zoll-Tablet mit Kitkat und Telefoniefunktion

Acer bringt im Juli das Iconia Tab 7 HD auf den Markt. Das 7-Zoll-Tablet kann zum Telefonieren verwendet werden und erscheint mit Android 4.4 alias Kitkat.

Artikel veröffentlicht am ,
Iconia Tab 7 HD
Iconia Tab 7 HD (Bild: Acer)

Mit dem Iconia Tab 7 HD will Acer vor allem ein Konkurrenzprodukt zu Asus' Fonepad-Reihe anbieten. Im direkten Vergleich sind die Fonepad-Modelle bei ähnlicher Ausstattung preisgünstiger, allerdings fehlt die aktuelle Android-Version bei Asus.

  • Iconia Tab 7 HD (Bild: Acer)
Iconia Tab 7 HD (Bild: Acer)
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. NDI Europe GmbH, Radolfzell am Bodensee

Wie auch bei den Fonepads gibt es im Iconia Tab 7 HD einen 7 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Während Asus bei den Fonepads auf Intels Atom-Prozessoren setzt, läuft im Acer-Tablet der Quad-Core-Prozessor MT8382 von Mediatek mit einer Taktrate von 1,3 GHz. Der Prozessor besteht aus vier Cortex-A7-Kernen und ist damit nicht sonderlich leistungsfähig.

Das Iconia Tab 7 HD hat 1 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte ist vorhanden, App2SD wird aber wohl nicht unterstützt - Apps können also nicht auf die Speicherkarte ausgelagert werden.

Mit dem 7-Zoll-Gerät kann telefoniert werden, allerdings beherrscht es nur Dual-Band-UMTS und LTE gibt es nicht. Zudem sind Single-Band WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und ein GPS-Empfänger vorhanden, aber kein NFC. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, auf der Displayseite eine einfache VGA-Kamera für Videotelefonate.

Auslieferung mit Kitkat

Acer bringt das 7-Zoll-Tablet mit Android 4.4 alias Kitkat auf den Markt - anders als beim Iconia One 7 von Acer, das gerade mit Android 4.2 veröffentlicht wurde. Bei Maßen von 193 x 116 x 8,9 mm wiegt es 298 Gramm. Der fest eingebaut 3.400-mAh-Akku soll eine maximale Laufzeit von sechs Stunden erreichen.

Acer will das Iconia Tab 7 HD im Juli 2014 zum Preis von 180 Euro auf den Markt bringen. Das Einstiegs-Fonepad von Asus kostet bei vergleichbarer Ausstattung 150 Euro, allerdings läuft es noch mit Android 4.3 alias Jelly Bean.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. 279,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

User_x 23. Jun 2014

stichwort, auswahl :-) 3 / air / mini... die sehen ja alle gleich aus, also kann man...

ve2000 22. Jun 2014

^^ und was willst Du uns damit sagen? Das es eine x86 Version für Pc's gibt? Bei den Asus...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /