Abo
  • Services:

Acer Iconia One 8: Kleines Android-Tablet mit Intels Quadcore-Atom

Das Iconia One 8 gehört zu den Tablets, die auf Intels Quadcore-CPUs setzen. Das kleine Tablet soll sich auch für Zeichenaufgaben eignen, obwohl kein aktiver Stift verwendet wird. Zudem hat Acer schon einmal ein Dummy-Modell eines kommenden Predator-Gaming-Tablets gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Acers Iconia One 8 arbeitet mit einem Quadcore-Prozessor von Intel.
Acers Iconia One 8 arbeitet mit einem Quadcore-Prozessor von Intel. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Acer hat ein neues kleines Android-Tablet vorgestellt: das Icona One 8. Es handelt sich um ein Einstiegsgerät auf Intel-Basis und wird in zahlreichen Farben angeboten. Das 8-Zoll-Display (IPS) hat eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Zudem arbeitet Acer mit einem sichtbar geringen Abstand zum Schutzglas, was die Bilddarstellung gut erscheinen lässt und den Parallax-Effekt minimiert, insbesondere bei der Bedienung mit einem Stift. Acer verspricht dabei präzises Zeichnen auch mit Stiften, die eine kleine Spitze haben. Als Beispiel wird ein ganz normaler Bleistift genannt. Der darf aber nicht zu spitz sein. 2 mm muss die Spitze schon haben, damit das Tablet den Stift erkennt.

  • Das Predator-Tablet... (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • ... zeigte Acer nur als Dummy. Es soll erst gegen Ende 2015 auf den Markt kommen. (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • Gut sichtbar ist bereits die Lautsprecherkonfiguration. (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • Das Iconia One 8... (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • ... kann selbst mit einem Bleistift bedient werden. (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • Seitlich kann eine Micro-SD-Karte eingesteckt werden. (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
Das Iconia One 8... (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Das Innenleben entspricht in Teilen den Windows-Notebooks der Switch-Serie, so setzt Acer als einer der wenigen Android-Tablet-Produzenten auf Intels Atom. Hier das Modell Z3735G. Im Unterschied (Vergleich bei Intel) zur F-Variante liegt der maximale Speicherausbau allerdings nur bei 1 GByte. Die Speicherbandbreite ist im Vergleich zu den Windows-Geräten zudem halbiert. Acer setzt beim Iconia One 8 dann auch exakt 1 GByte ein. Der Speicher für Anwendungen ist entweder 16 oder 32 GByte groß. Darauf installiert Acer Android 5.0. Zusätzlich ist die Verwendung von Micro-SD-Karten möglich. Die Kameraausstattung ist auf Einstiegsniveau. Acer verbaut in der Frontkamera einen 0,3-Megapixel-Sensor. Auf der Rückseite sind es immerhin noch 5 Megapixel.

Das Gerät ist rund 9,5 mm dünn und wiegt 355 Gramm. Die Akkulaufzeit wird mit maximal 8,5 Stunden angegeben. Bis Ende Mai 2015 soll das Tablet auf dem Markt sein. Der Preis liegt bei rund 180 Euro.

Tablet für Spieler

Bis zum Ende des Jahres 2015 plant Acer zudem sein erstes Tablet für Spieler unter der Predator-Serie. Doch bei der Vorstellung konnte Acer so gut wie keine Details nennen. Dementsprechend wurde auch nur ein Dummy gezeigt. Dieser Dummy zeigt immerhin schon die Konfiguration der vier Lautsprecher.

  • Das Predator-Tablet... (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • ... zeigte Acer nur als Dummy. Es soll erst gegen Ende 2015 auf den Markt kommen. (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • Gut sichtbar ist bereits die Lautsprecherkonfiguration. (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • Das Iconia One 8... (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • ... kann selbst mit einem Bleistift bedient werden. (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
  • Seitlich kann eine Micro-SD-Karte eingesteckt werden. (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)
Das Predator-Tablet... (Foto: Andreas Sebayang/golem.de)

Acer deutete an, dass noch keine Details zum Innenleben genannt werden, weil die entsprechenden Produkte noch nicht vorgestellt wurden. Bis zum Jahresende bleibt also noch viel Zeit, um die entsprechende spielertaugliche Hardware auszusuchen. Auch zum Betriebssystem gibt es keine Angaben. Weitere Informationen sind erst zur Gamescom in Köln zu erwarten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 9,99€
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /