Abo
  • Services:
Anzeige
Iconia A1-830
Iconia A1-830 (Bild: Acer)

Acer Iconia A1-830: 8-Zoll-Tablet mit Atom-Prozessor für 170 Euro

Iconia A1-830
Iconia A1-830 (Bild: Acer)

Acer bringt in diesem Monat das Android-Tablet Iconia A1-830 auf den Markt. Für 170 Euro bekommt der Käufer ein 7,9-Zoll-Tablet im 4:3-Format mit Intels Atom-Prozessor Z2560 und 16 GByte Flash-Speicher.

Das Iconia A1-830 wird Acer bis Ende des Monats auch in Deutschland verkaufen. Seit Februar 2014 wird das auf der CES 2014 vorgestellte Iconia A1-830 bereits in den USA verkauft. Hierzulande kommt es zum Listenpreis von 170 Euro auf den Markt. Erste Onlinehändler erlauben bereits eine Vorbestellung des Iconia A1-830.

Anzeige

Das Tablet hat ein 7,9 Zoll großes IPS-Display im 4:3-Format, das eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln liefert. Für ein Tablet dieser Preisklasse ist die Auflösung gerade noch angemessen, eine etwas höhere Auflösung täte dem Gerät aber gut. Als wir das Iconia A1-830 angeschaut haben, fiel die starke Ähnlichkeit zum iPad Mini auf: Der schmale Rahmen, die Gestaltung der Vorderseite sowie die Rückseite aus Aluminium lassen es auf den ersten Blick wie Apples Konkurrenzmodell aussehen.

  • Auf den ersten Blick... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... ähneln sich iPad und Acers neues Iconia A1 sehr. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Acers Modell ist mit 170 Euro günstiger... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... und bietet mehr Schnittstellen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das Tablet wurde abseits der CES 2014 präsentiert. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Iconia A1-830 (Bild: Acer)
  • Iconia A1-830 (Bild: Acer)
  • Iconia A1-830 (Bild: Acer)
Iconia A1-830 (Bild: Acer)

Das Acer-Tablet verwendet Intels Hyperthreading-fähigen Atom-Prozessor Z2560 mit zwei Kernen, die jeweils mit 1,6 GHz laufen. Im Vorgängermodell war es noch ein Quad-Core-Prozessor von Mediatek. Im Innern befinden sich 1 GByte Arbeitsspeicher sowie 16 GByte Flash-Speicher und ein Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte. App2SD wird das Gerät voraussichtlich nicht unterstützen, so dass sich Apps nicht ohne weiteres auf die Speicherkarte verschieben lassen.

Ein Mobilfunkmodem hat das Tablet nicht, es unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0 und hat einen GPS-Empfänger. Auf der Rückseite gibt es eine 5-Megapixel-Kamera und vorne ist ein 2-Megapixel-Modell untergebracht. Acer liefert das Tablet mit dem veralteten Android 4.2.2 aus - also mit der vorletzten Jelly-Bean-Version. Ob es von Acer ein Update auf Android 4.3 oder Android 4.4 alias Kitkat geben wird, ist nicht bekannt.

Das Iconia A1-830 misst 203 x 139 x 8,2 mm und wiegt 380 Gramm. Der eingebaute 4.000-mAh-Akku soll laut Acer eine Laufzeit von 7,5 Stunden erreichen - wie dieser Wert zustande kommt, gibt der Hersteller nicht an.


eye home zur Startseite
xSynth 14. Mär 2014

Klingt ja so, als wäre das ein fataler Fehler :) Ich spiele lieber auf meinem Tablet als...

George99 13. Mär 2014

16:10 beim N7 :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. SWMH Service GmbH, München
  3. mission<one>, Neu-Ulm
  4. TenneT TSO GmbH, Dachau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  2. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  3. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  4. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  5. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  6. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  7. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  8. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  9. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  10. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Hören die endlich mit den 6+ MDR sendern auf?

    SanderK | 11:41

  2. Glaube nicht an Erfolg

    /mecki78 | 11:40

  3. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    gfa-g | 11:40

  4. Re: Closed Source to open source - überall

    PineapplePizza | 11:38

  5. Re: Danke für die Offenlegung

    quark2017 | 11:36


  1. 11:32

  2. 10:48

  3. 10:33

  4. 10:16

  5. 09:40

  6. 09:08

  7. 09:06

  8. 08:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel