Acer: Full-HD-Projektor mit 20.000 Stunden Lampenlebensdauer

Der Acer K750 ist ein Full-HD-Projektor, der mit einer Lampe ausgestattet ist, die eine Lebensdauer von 20.000 Stunden aufweisen soll. Das entspricht einer Nonstop-Nutzung von knapp zweieinhalb Jahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Acer K750
Acer K750 (Bild: Acer)

Der Acer K750 ist ein Projektor mit einer Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle mit einer Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden. Der Acer K750 erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und eine Lichtleistung von 1.500 ANSI-Lumen im Normalmodus. Das dynamische Kontrastverhältnis beziffert der Hersteller mit 100.000:1. Das statische Kontrastverhältnis gab Acer hingegen nicht an.

  • Acer K750 (Bild: Acer)
  • Acer K750 (Bild: Acer)
Acer K750 (Bild: Acer)
Stellenmarkt
  1. ERP-Systembetreuer Junior (m/w/d)
    MS-Schramberg GmbH & Co. KG, Schramberg-Sulgen
  2. IT Consultant Business Intelligence w/m/d
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
Detailsuche

Der DLP-Projektor erstellt die drei Grundfarben auf unterschiedliche Weise. Rot kommt aus einer roten LED, Blau entsteht durch einen blauen Laser und Grün entsteht durch einen blauen Laser, der ein mit Phosphor beschichtetes Rad beleuchtet. Eine Hochdruck-Quecksilberleuchte, wie sie sonst häufig bei Projektoren eingesetzt wird, fehlt beim K750.

Mit über 4 kg Gewicht für den mobilen Betrieb eher ungeeignet

Der Projektor ist mit zwei HDMI-Ports ausgestattet und verfügt zusätzlich über einen VGA-Anschluss, Composite-Video und S-Video. Eher für die mobile als für die stationäre Nutzung interessant ist die Möglichkeit, den Projektor sofort nach dem Ausschalten vom Netz nehmen zu können. Eine Abkühlzeit mit laufendem Lüfter ist nicht erforderlich. Der Acer K750 ermöglicht Projektionsdiagonalen zwischen 96 und 762 cm bei Projektionsabständen zwischen 1,5 und 10 Metern.

Zwei 2-Watt-Lautsprecher sind eingebaut. Der Projektor bringt 4,04 kg auf die Waage und misst 321 x 231 x 87 mm. Er soll im Standardbetrieb ungefähr 30 dB(A) laut werden. Im auf 1.200 ANSI-Lumen reduzierten Eco-Modus liegt die Geräuschentwicklung nach Herstellerangaben bei 27 dB(A).

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.01.2023, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der neue Acer K750 soll ab September 2012 zu einem Preis von rund 2.500 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ad (Golem.de) 15. Aug 2012

Sorry ich hatte mich verschrieben. Keine blaue LED sondern ein blauer Laser ist es. Mit...

KayOs 15. Aug 2012

Besagter weise es wird nicht mit Frequenzshiftern gearbeitet. Die Phosphorscheibe ist...

SIDESTRE4M 15. Aug 2012

Das ist doch auch der Grund weshalb blaue LEDs bei der AMOLED-Technik größer sind. Die...

Konfuzius Peng 15. Aug 2012

Meine Motorleinwand ist 3,50x1,97 Meter groß. Vor vielen Jahren hatte ich meinen ersten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesweiter Warntag
"Es wird richtig, richtig laut!"

Zum Warntag am 8. Dezember werden Warnungen erstmals über Cell Broadcast an Mobilgeräte verschickt. Der Anteil der erreichbaren Nutzer ist weiter unklar.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti und Friedhelm Greis

Bundesweiter Warntag: Es wird richtig, richtig laut!
Artikel
  1. Grafikkarten: Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam
    Grafikkarten
    Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam

    Nvidia hat seit langem keine wirklich günstigen Grafikkarten mit neuem Chipdesign herausgebracht. Deshalb ist der neue Platz 1 auch älter.

  2. Rustup: Rust im Linux-Kernels bringt Distros Herausforderungen
    Rustup
    Rust im Linux-Kernels bringt Distros Herausforderungen

    Die Verwaltung von Werkzeugen und Toolchains für Rust wird künftig wohl mit dem Linux-Kernel notwendig. Die Kernel-CI zeigt Grenzen und Probleme.

  3. Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
    Project Titan
    Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

    Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /