Abo
  • Services:

Acer-CEO J. T. Wang: Rücktritt nach einer Drittel Milliarde Euro Verlust

Der Vorstandsvorsitzende von Acer, J. T. Wang, ist nach den erneut schwachen Quartalsergebnissen zurückgetreten. Ab Januar wird der bisherige Präsident Jim Won der neue Acer-Chef.

Artikel veröffentlicht am ,
J. T. Wang tritt von seiner Position als Acer-CEO zurück.
J. T. Wang tritt von seiner Position als Acer-CEO zurück. (Bild: Acer)

Acer hat angekündigt, dass J. T. Wang bis Ende des Jahres von seiner Position als Chief Executive Officer zurücktreten wird. Damit zieht der bisherige Vorstandsvorsitzende von Acer die Konsequenzen aus den letzten Quartalszahlen und macht den Platz frei für Jim Won, der ab Januar 2014 Wangs Posten übernimmt.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Acer, einer der größten PC- und Notebookhersteller der Welt, hatte im dritten Quartal 2013 einen Umsatz von 2,3 Milliarden Euro erzielt - jedoch einen Verlust von 330 Millionen Euro inklusive Abschreibungen. Acer möchte ab 2014 rund sieben Prozent seines Personals entlassen, um Kosten einzusparen.

Wang gibt zwar das Amt des Vorstandsvorsitzenden ab, wird aber bis Juni 2014 als Chairman im Unternehmen bleiben - rund eine Dekade nach seinem Amtsantritt im Jahr 2005. Sein Nachfolger als CEO wird Jim Won, der bisherige Präsident von Acer. Die beiden Gründer Stan Shih und George Huang werden den Übergang leiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

stormwind81 06. Nov 2013

http://de.wikipedia.org/wiki/Gericom Dass es diese Firma noch gibt, gleicht wirklich...

Himmerlarschund... 06. Nov 2013

... oder halt einfach nicht gekauft. Ich persönlich rate mit dem größten Vergnügen jedem...

ruamzuzler 06. Nov 2013

Auf gut Deutsch: Schlechtes Management. Naja, das wird ja jetzt eh geändert.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /