Abo
  • Services:
Anzeige
Acer Switch Alpha 12
Acer Switch Alpha 12 (Bild: Robert Kern/Golem.de)

Starke Doppel-Heatpipe-Lösung

Acers Kühlungstrick nennt sich Liquidloop: Eine dicke flache und eine rechteckig angeordnete Heatpipe leiten die Hitze des Prozessors von zwei Coldplates an das Gehäuse ab. Diese Idee ist nicht neu, die Implementierung beim Switch Alpha 12 ist aber die erste, die einen 15-Watt-Chip auf Temperatur halten soll.

Die passive Kühlung funktioniert erstaunlich gut unter der Prämisse, dass das CPU-Package mit 70 Grad Celsius eine höhere Temperatur erreichen darf als bei vielen anderen Tablets. Wird ein Kern mit einem Thread im Cinebench R15 ausgelastet, beläuft sich die Leistungsaufnahme auf 6,5 Watt und die Package-Temperatur liegt bei 47 Grad Celsius. Der Core i5-6200U taktet hier mit 2,7 bis 2,8 GHz, fährt also seinen Turbo voll aus. Generell hinterlässt das Acer Switch Alpha 12 einen sehr reaktionsfreudigen Eindruck.

Anzeige
  • Acer Switch Alpha 12 (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Der Ständer ist gummiert. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Weit nach unten klappen ist kein Problem. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • USB 3.0 in Type-C- und A-Ausführung (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Die Tastatur ist beleuchtet. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Liquid Loop basiert auf zwei Heatpipes. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Das System arbeitet mit zwei Coldplates. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Ungefähre Position der Kühlung im Gerät. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Im Cinebench R15 läuft der Core i5 mit vollem Turbo. (Screenshot: Robert Kern/Golem.de)
  • In Prime95 samt Furmark fällt die CPU nur 100 MHz unter Basistakt. (Screenshot: Robert Kern/Golem.de)
  • 3DMark Fire Strike auf dem Switch Alpha 12 (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • 632 Punkte sind ein typisches Resultat. (Screenshot: Robert Kern/Golem.de)
  • Unser Modell nutzt einen Core i5-6200U. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Acers WiGig-Dock (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Der mitgelieferte Active Pen (Foto: Robert Kern/Golem.de)
Liquid Loop basiert auf zwei Heatpipes. (Foto: Robert Kern/Golem.de)

Selbst der Extremfall lässt das 2-in-1 kalt, und es hält mit 2,2 GHz für die CPU (2,3 GHz sind der Basistakt) und 947 MHz für die HD Graphics 520 (Turbo bis 1.000 MHz) die Belastung von Prime95- und parallelem Furmark-Stresstest mit sehr hohen Taktraten aus. Um die thermische Last für die Heatpipe-Lösung zu erhöhen, haben wir das Switch Alpha 12 gleichzeitig aufgeladen und einen großen Download angestoßen. Der Prozessor nimmt so dauerhaft knapp 15 Watt auf, nach etwa 15 Minuten pendelte sich die Temperatur des Packages stabil bei 69 Grad Celsius ein. Die Lage des Chips ist fühlbar, da die Rückseite dort unangenehm heiß wird.

Das ist unter maximaler Last auch zu erwarten, und tritt bei Konkurrenz-Tablets selbst mit aktiver Kühlung ebenso auf. Das Surface Pro 4 von Microsoft erlaubt seinem Core i5-6300U ein deutlich geringeres Temperaturlimit und drosselt auf 1,3 GHz anstelle der stabilen 2,2 GHz des Core i5 im Switch Alpha. Ob das Gehäuse des Acer-Gerätes wesentlich wärmer wird als beim Surface Pro 4 mit aktiver Kühlung, konnten wir nicht messen. Wir vermuten aber, dass sich beide nicht viel nehmen und Acers passive Kühllösung damit äußerst potent ist.

  • Acer Switch Alpha 12 (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Der Ständer ist gummiert. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Weit nach unten klappen ist kein Problem. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • USB 3.0 in Type-C- und A-Ausführung (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Die Tastatur ist beleuchtet. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Liquid Loop basiert auf zwei Heatpipes. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Das System arbeitet mit zwei Coldplates. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Ungefähre Position der Kühlung im Gerät. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Im Cinebench R15 läuft der Core i5 mit vollem Turbo. (Screenshot: Robert Kern/Golem.de)
  • In Prime95 samt Furmark fällt die CPU nur 100 MHz unter Basistakt. (Screenshot: Robert Kern/Golem.de)
  • 3DMark Fire Strike auf dem Switch Alpha 12 (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • 632 Punkte sind ein typisches Resultat. (Screenshot: Robert Kern/Golem.de)
  • Unser Modell nutzt einen Core i5-6200U. (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Acers WiGig-Dock (Foto: Robert Kern/Golem.de)
  • Der mitgelieferte Active Pen (Foto: Robert Kern/Golem.de)
In Prime95 samt Furmark fällt die CPU nur 100 MHz unter Basistakt. (Screenshot: Robert Kern/Golem.de)

Fazit

"Eine echte Notebook-Erfahrung und die Flexibilität eines Tablets" wollen viele Hersteller mit ihren 2-in-1s bieten, die meisten scheitern aufgrund der Performance schon an aufwendigeren Aufgaben im Notebook-Anwendungsgebiet. Das Acer Switch Alpha 12 erreicht im Gegensatz dazu tatsächlich die Rechenleistung eines Notebooks und wirkt als Arbeitsgerät sehr vielversprechend. Auf der Couch, dem Küchentisch oder bei kurzen Online-Shopping-Touren überzeugt auch der Tablet-Aspekt. Romane möchten wir mit dem 900 Gramm schweren Tablet allerdings nicht lesen. Hier klappen wir den guten Standfuß aus.

Das Switch Alpha 12 hat eine saubere Verarbeitung, hochwertige Materialien im gelungenen Mix und mit USB Type C auch die Anschluss-Bereitschaft eines Arbeitsgeräts. Das scharfe und kontrastreiche 12-Zoll-IPS-Display überzeugt, die beiden Frontlautsprecher schwächeln dagegen ein wenig. Wenn noch die Akkulaufzeit des mit 800 Euro nicht zu teuer angesetzten Hybriden stimmt, müssen sich Surface und andere Konkurrenten warm anziehen.

 Acer Switch Alpha 12 im Hands on: Beeindruckende Kühlleistung

eye home zur Startseite
Juge 26. Apr 2016

Es ist mir völlig unklar, warum ich als Konsument jetzt nicht nur mit verschiedenen...

ms (Golem.de) 26. Apr 2016

Der i7 kann auf zwar auf 25W "sprinten", sustained ist die Kühlung aber auf 15W ausgelegt...

zZz 26. Apr 2016

Ganz schwach ist die Begründung wir sehen keinen Bedarf in der professionellen...

HubertHans 26. Apr 2016

Dann hattest du Glueck.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 13,98€ + 5,00€ Versand
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  2. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  3. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  4. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  5. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  6. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  7. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  8. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  9. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  10. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer...

    Teebecher | 07:37

  2. Re: Schwachsinn: 2x 4K-Monitore nur mit extra...

    msdong71 | 07:37

  3. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    ChoMar | 07:22

  4. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    forenuser | 07:11

  5. Re: Alternativen?

    herrwusel | 07:10


  1. 07:16

  2. 07:08

  3. 18:10

  4. 10:10

  5. 09:59

  6. 09:00

  7. 18:58

  8. 18:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel