Abo
  • Services:
Anzeige
Acer Aspire R13 (R7-372T)
Acer Aspire R13 (R7-372T) (Bild: Acer)

Acer Aspire R 13 Convertible: Neuauflage mit Skylake und USB Typ C

Acer Aspire R13 (R7-372T)
Acer Aspire R13 (R7-372T) (Bild: Acer)

Acer legt das Aspire-R13-Convertible mit einem Skylake-Prozessor, SSD-RAID-System und Thunderbolt-3-fähigem USB Typ C neu auf. Der Einstiegspreis liegt bei 1.100 Euro, das Hybrid-Ultrabook ist bereits verfügbar.

Seit seiner Vorstellung auf der IFA 2014 wird das Acer Aspire R13 konsequent aufgewertet. Die aktuelle Version R7-372T trägt mit einem Intel-Skylake-Prozessor schon die dritte CPU-Generation im gleichen Chassis und setzt auf einen USB-Typ-C-Port mit der Unterstützung für Thunderbolt 3. Am Gehäuse und dem Ezel-Gelenkscharnier hat Acer nichts verändert. Die Modellpflege gibt dem Aspire-R13-Convertible zudem die Konfigurationsmöglichkeit für ein RAID-System bestehend aus zwei M.2-SSDs mit je bis zu 512 GByte Speicherplatz.

Acer verspricht sechs Nutzungsmodi für das ungewöhnliche Convertible-Design. Die Ezel getaufte Aufhängung erlaubt ein Vorziehen des Displays, das Zusammenklappen zum Tablet, das Aufstellen als Zelt oder den Stand-Modus für Präsentationen per Touchscreen. Der Rahmen für das Scharnier ist aus einer Magnesium-Legierung gefertigt, um die Strapazen häufiger Nutzung zu überstehen. Das Convertible im 13,3-Zoll-Format besitzt eine Bauhöhe von 18,5 Millimeter und wiegt knapp 1,6 Kilogramm. Auf der IFA 2014 hat Golem.de das Konzept bereits ausprobiert:

Anzeige

Für die Einstiegsvariante für 1.099 Euro nutzt Acer einen Intel Core i5-6200U, 8 GByte DDR3L-RAM und zwei 128-GByte-SSDs im RAID-0-Verbund. Der IPS-Touchscreen löst in Full HD mit 1.920 x 1.080 Pixel auf, einen Active Pen Stylus legt Acer jeder Modellvariante bei.

Für rund 1.400 Euro wird das Acer Aspire R13 mit einem Intel Core i7-6500U, 8 GByte DDR3L-Arbeitsspeicher, zwei 256 GByte-SSDs und einem WQHD-Touchscreen ausgeliefert. Das Panel löst mit 2.560 x 1.440 Pixel auf. Zum Refresh der Serie gehört auch ein WLAN-ac-Modul mit 2x2 MIMO-Antennentechnik. Eine Top-Ausstattung mit zwei 512-GByte-SSDs findet sich derzeit noch nicht im Handel.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 02. Mär 2016

Das Gerät wird in denn verschiedenen Positionen auf eine flache Fläche hingestellt, wer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt, Berlin
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. ResMed, Martinsried Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 11,99€
  3. (-70%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tim Dashwood

    Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software

  2. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  3. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  4. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  5. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  6. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  7. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  8. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  9. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  10. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Grammatik: "Das Konzept ähnelt dem europäischen...

    s01q | 07:02

  2. Re: Bootzeit?

    NaruHina | 07:02

  3. Re: frage zu Passmark CPU benchmarks

    DetlevCM | 06:35

  4. Re: Selten dämliche Investoren ...

    MistelMistel | 06:27

  5. Was ein Schwachsinn!...

    Tuxmann61 | 05:45


  1. 07:24

  2. 12:40

  3. 11:55

  4. 15:19

  5. 13:40

  6. 11:00

  7. 09:03

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel