Accessibility-API: Windows 8 soll barrierefrei werden

Verbesserte Sprachausgabe, eine Bildschirmlupe, die auch mit Touchscreen funktioniert, und ein API, mit dem sich das neue Metro-UI steuern lässt, sollen Windows 8 weitgehend barrierefrei machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bildschirmlupe unter Windows 8
Bildschirmlupe unter Windows 8 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat für Windows 8 einige seiner Unterstützungstechniken für Behinderte überarbeitet. So soll beispielsweise die Sprachausgabe Narrator deutlich schneller reagieren und markierte Texte ohne große Verzögerung vorlesen. Das gilt auch für Texte auf Webseiten, zu denen die Sprachausgabe bislang weitgehend schweigt.

Stellenmarkt
  1. IT Systemingenieur - Netzwerk, IT-Security (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck bei München
  2. DevOps Engineer für Softwareentwicklung, Informatiker / Fachinformatiker (w/m/d)
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Zudem wurde Narrator um zusätzliche Sprachen und Stimmen erweitert. Neue Konfigurationsoptionen ermöglichen es unter anderem, die Sprechgeschwindigkeit zu beeinflussen.

Verbessert hat Microsoft nach eigenen Angaben auch die Komponenten und Funktionen der UI-Automation, so dass Narrator die Ausgaben von Anwendungen besser vorlesen kann. Zudem kann die gesamte Installation von Windows 8 mit Hilfe von Narrator durchgeführt werden.

Auf Geräten mit Touchscreen folgt Narrator dem Finger und liest vor, was sich darunter befindet, ohne dass dabei Schaltflächen aktiviert werden.

Bildschirmlupe

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Bildschirmlupe (Magnifier) wurde auch für Touchscreens angepasst, wobei sich Microsoft auf den Vollbildmodus konzentriert, da dieser mit Abstand am häufigsten genutzt wird. Wird die neue Bildschirmlupe auf einem Gerät mit Touchscreen gestartet, zeigt Windows einen Rand rund um den Bildschirm an. Durch Berührung dieses Randes kann die Bildschirmlupe verschoben werden.

  • Bildschirmlupe unter Windows 8
  • Narrator: verbesserte Sprachausgabe in Windows 8
  • Windows 8 mit Accessibility-API
  • Bildschirmlupe unter Windows 8
Bildschirmlupe unter Windows 8

Schalter mit + und - erlauben es, die Darstellung zu vergrößern oder zu verkleinern. Zugleich werden aber auch die typischen Kneif- und Spreizgesten unterstützt.

Tippt man auf zwei gegenüberliegende Ränder zugleich, zeigt das System an, welcher Teil des Bildschirms gerade vergrößert dargestellt wird. Die so hervorgehobene Region kann in dieser Vorschau auch verschoben werden.

Barrierefreie Apps

Das mit Windows 8 neu eingeführte Metro-UI soll von Beginn an barrierefrei nutzbar sein. Dazu unterstützt Windows 8 von der Web Accessibility Initiative entwickelte Standards wie Aria (Accessible Rich Internet Applications), was es zusammen mit HTML5 und XAML einfacher machen soll, barrierefreie Anwendungen für Windows zu schreiben.

Hersteller von Lösungen für Barrierefreiheit sollen das System nicht mehr hacken müssen, sondern auf definierte Schnittstellen zurückgreifen können.

Wer barrierfreie Apps entwickelt, kann diese explizit als barrierefrei im Windows Store markieren, denn alle Anwendungen werden sich auch unter Windows 8 nicht barrierefrei gestalten lassen. Das gilt vor allem für interaktive Spiele und Apps, die HTML5-Canvas verwenden.

Die Entwicklung der Funktionen für Barrierefreiheit ist noch nicht abgeschlossen. In der kommenden Beta alias Consumer Preview soll einiges besser funktionieren als in der Developer Preview. Es sind aber weitere Verbesserungen bis zur Veröffentlichung von Windows 8 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WinnerXP 25. Apr 2012

heisst dass etwa, das endlich aus Mausbenutzer Windows 8 vernünftig benutzen können?

elitezocker 16. Feb 2012

Der ThreadStarter hat vollkommen Recht. Windows war noch nie barrierefrei. Nicht mal im...

elitezocker 15. Feb 2012

Als Schwerbehindertenvertreter sehe ich täglich die Probleme mit denen diese...

AndyGER 15. Feb 2012

Apps haben oft eine sehr kleine Schrift. Ich tippe mit drei Fingern zweimal kurz auf die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /