Abo
  • Services:

Accenture Pivotal Business Group: Managementberatung will Cloudanbieter werden

Mit "signifikanten Ressourcen" wollen Accenture und Pivotal Unternehmen dabei helfen, Legacy-Software in die Cloud zu migrieren. Auch die ersten Standorte des neuen Unternehmens stehen bereits fest, erste Kunden sollen aus dem Finanz- und Bankensektor kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Accenture will im Cloudgeschäft groß mitmischen.
Accenture will im Cloudgeschäft groß mitmischen. (Bild: Vanray/CC-BY-SA 3.0)

Die Managementberatung Accenture und der Cloud-Spezialist Pivotal wollen künftig gemeinsam Clouddienstleistungen für Unternehmen anbieten. Ein besonderer Fokus des neuen Unternehmens mit dem Namen Accenture Pivotal Business Group soll auf der Migration sogenannter Legacy-Applikationen in die Cloud liegen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. BAYER AG, Leverkusen, Berlin

Die neuen Dienste sollen es Unternehmen ermöglichen, bestehende Infrastruktur in die Cloud zu migrieren und damit das eigene Wachstum und die eigene Flexibilität zu verbessern. Viele Unternehmen seien bereits heute gut darin, auf Kundenwünsche im Frontend-Bereich schnell zu reagieren. Probleme beim schnellen Wachstum würden vor allem das Backend und die eigene Infrastruktur machen. Als erste Kunden geben die Unternehmen Akteure aus dem Banken- und Finanzsektor an.

Signifikante Ressourcen und 40.000 Java-Spezialisten

Die beiden Unternehmen wollen "signifikante Ressourcen" in die neue Firma investieren. Accenture bietet neben der reinen Managementberatung seit vielen Jahren auch Outsourcinglösungen an. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben bereits heute rund 40.000 Java-Spezialisten und betreibt 20.000 Cloudprojekte für Unternehmen aus den Fortune Global 100. Zuletzt hatte es jedoch einen peinlichen Fehler gegeben, als Accenture bei vier Kundenservern in Amazons AWS-Infrastruktur auf eine Passwortabfrage verzichtete und so viele Passwörter und geheime Schlüssel offenbarte.

Als erste Standorte nennen die beiden Unternehmen die Stadt Columbus im US-Bundesstaat Ohio und New York City.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Gaming-Headset 111€, Asus Strix RTX 2060 449€, Asus 34-Zoll-Gaming-Monitor 829€)
  2. (-61%) 23,50€
  3. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  4. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...

v2elite 26. Nov 2017

Bei Accenture gibt es zwei Richtungen: 1. Manager: Diese managen Projekte und...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos
    2. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    3. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen

    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

      •  /