Accelerated Processing Unit: Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

AMD hat sein Desktop-Portfolio um drei neue Kaveri-APUs erweitert: Der A10-7800 ist das schnellste 65-Watt-Modell, die beiden kleineren Varianten A8-7600 und A6-7400K runden das Angebot ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue APUs von AMD
Neue APUs von AMD (Bild: AMD)

Anfang Juli 2014 hatte AMD einige Kaveri-Chips vorgestellt, heute fällt die Sperrfrist für Händler: Der A10-7800, der von uns bereits im Januar getestete A8-7600 und der A6-7400K sind nun offiziell erhältlich. Alle drei Accelerated Processing Units basieren auf der Steamroller-Architektur, bieten eine GCN-2.0-Grafikeinheit und sind kompatibel zum Sockel FM2+.

  • Steamroller- und GCN-Architektur (Bild: AMD)
  • Neue Kaveri-Modelle (Bild: AMD)
  • Bundle-Aktion im Spätsommer und Herbst (Bild: AMD)
Neue Kaveri-Modelle (Bild: AMD)
Stellenmarkt
  1. Cloud / DevOps Engineer (m/w/d)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Während die bisher verfügbaren Modelle A10-7850K und A10-7700K eine TDP von 95 Watt aufweisen, sind die drei Neulinge mit 65 Watt sparsamer. Der A10-7800 unterscheidet sich nur hinsichtlich der etwas geringeren CPU-Frequenzen vom 7850K, beim A8-7600 sind zusätzlich zwei Compute Units der GPU deaktiviert - es gibt also nur 384 statt 512 aktive Shadereinheiten.

Dem A6-7400K fehlt neben noch mehr Shadern auch ein CPU-Modul, daher stehen nur zwei Integer-Kerne und eine Gleitkommaeinheit zur Verfügung. Diese takten dafür mit bis zu 3,9 GHz vergleichsweise hoch und der Listenpreis ist mit 77 US-Dollar gering.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus im Test
Action im All plus galaktische Grafik

Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
Von Peter Steinlechner

Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. LTE: Noch 30 weiße Flecken im bevölkerungsreichsten Bundesland
    LTE
    Noch 30 weiße Flecken im bevölkerungsreichsten Bundesland

    Nach über drei Jahren Mobilfunk-Pakt gibt es in Nordrhein-Westfalen noch immer gut 30 weiße Flecken.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /