Abo
  • Services:

Academy Software: Sony Pictures übergibt Tool zur Farbverwaltung an Community

Das freie Werkzeug zur Farbverwaltung in Filmen, Opencolorio, wird künftig von einer Community unter dem Dach der Academy Software Foundation entwickelt. Ursprünglich stammt das Open-Source-Werkzeug von Imageworks, die Visual-Effects-Spezialisten von Sony Pictures.

Artikel veröffentlicht am ,
Opencolorio wurde unter anderem für den Film Spider-Man: A New Universe genutzt.
Opencolorio wurde unter anderem für den Film Spider-Man: A New Universe genutzt. (Bild: Sony Pictures Animation)

Die Farbverwaltung ist bei der Filmproduktion einer der wohl wichtigsten Schritte überhaupt, immerhin werden damit die Farbinformationen der Rohdaten in die Darstellung der endgültigen Fassung überführt. Imageworks, die Visual-Effects-Spezialisten von Sony Pictures, haben dazu das Werkzeug Opencolorio entwickelt, das künftig als Teil der Academy Software Foundation (ASWF) frei weiterentwickelt werden soll, wie die Organisation mitteilt.

Stellenmarkt
  1. XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Die ASWF wurde im vergangenen Jahr als Kollaborationsprojekt der Filmindustrie unter dem Dach der Linux Foundation gegründet. Erklärtes Ziel ist es, damit ein neutrales Forum für die Open-Source-Bemühungen der beteiligten Unternehmen zu schaffen. Entwickler und Unternehmen sollen hier gemeinsam an Technologien für Bilderstellung, visuelle Effekte, Animation und Ton arbeiten.

Dementsprechend verspricht sich Sony Pictures von der Übergabe seines Werkzeuges an die ASWF eine bessere Community-Zusammenarbeit an Opencolorio. Der Geschäftsführer der ASWF, David Morin, sagte dazu: "Viele Entwickler in der gesamten Branche leisten bereits einen Beitrag zu Opencolorio, und wir hoffen, dass das ihre Arbeit erleichtert". Auch der Chef der Sony-Entwicklungsabteilung, Michael Ford, bestätigt, dass es bereits seit längerem Beiträge von externen Entwicklern zu der Software gibt.

Sony selbst hat das Werkzeug unter anderem in der Produktion der Filme Spider-Man: A New Universe, Hotel Transsilvanien 3 oder auch Ghostbusters und vieler weiterer genutzt. Ebenso bauen einige kommerzielle Produkte der Filmindustrie auf Opencolorio auf. Das Werkzeug selbst steht unter einer BSD-Lizenz und nutzt einige andere frei lizenzierten Bestandteile. Weitere Details zu Opencolorio liefert die Projektwebseite. Der Quellcode findet sich auf Github.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

0mega 11. Feb 2019 / Themenstart

Ich habe damit nur auf die getrennte Aussprache hinweisen wollen, sonst nichts.

DeathMD 11. Feb 2019 / Themenstart

Open Source ist kacke.... kein Professioneller nutzt das.... Photoshop!!! MS OFFICE...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /