• IT-Karriere:
  • Services:

Acacia Communications: Cisco kauft für 2,84 Milliarden Dollar optischen Ausrüster

Cisco braucht Transponder für Glasfasernetze, die sehr hohe Datenraten erreichen. Dafür wird Acacia Communications übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Produkte von Acacia Communications
Produkte von Acacia Communications (Bild: Acacia Communications)

Cisco Systems kauft den kleineren Hersteller von optischen Komponenten Acacia Communications für 2,84 Milliarden US-Dollar. Das gab das Unternehmen am 9. Juni 2019 bekannt. Acacia ist bereits ein wichtiger Zulieferer von Cisco.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Die Übernahme wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 von Cisco abgeschlossen, wenn die üblichen Abschlussbedingungen und erforderlichen behördlichen Genehmigungen vorliegen. Nach Abschluss der Transaktion werden Acacia-Beschäftigte in den Cisco Bereich für optische Systeme integriert. Dieser wird von David Goeckeler, Executive Vice President und General Manager von Ciscos Networking und Security Business geführt. "Die Akquisition von Acacia ermöglicht es uns, auf die Stärke unseres Switching-, Routing- und Optical Networking-Portfolios aufzubauen, um die anspruchsvollsten Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen", sagte Goeckeler.

Reihe von Zukäufen

Acacia Communications bietet Produkte für kohärente Verbindungen an. Dazu gehören eine Reihe von anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen (DSP-ASICs) für kohärente digitale Signalprozessoren mit niedriger Leistung und Silizium-Photonische Integrierte Schaltungen (Silizium-PICs), die in Produktserien von optischen Verbindungsmodulen mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 100 bis 400 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) für den Einsatz in Langstrecken-, Metro- und Inter-Data-Center-Märkten integriert wurden. Das Unternehmen entwickelt auch optische Verbindungsmodule, die Übertragungsgeschwindigkeiten von einem Terabit pro Sekunde und mehr ermöglichen.

Die Module des Unternehmens übernehmen einen Teil der digitalen Signalverarbeitung und der optischen Funktionen in optischen Verbindungen. Die kohärenten DSP-ASICs des Unternehmens werden aus komplementären Metalloxid-Halbleitern (CMOS) hergestellt, und die Silizium-PICs werden nach einem CMOS-kompatiblen Verfahren gefertigt.

Acacia mit Sitz in Maynard US-Bundesstaat Massachusetts erzielte im vergangenen Jahr rund 14 Prozent seines Umsatzes von 339,9 Millionen US-Dollar mit Cisco. Das Unternehmen wurde 2009 gegründet und ging im Mai 2016 an die Börse. Der Zukauf ist die neueste in einer Reihe von Akquisitionen, die Cisco im Bereich Optik getätigt hat, darunter Lightwire, Coreoptics und Luxtera. Es ist auch der größte Kauf des Unternehmens seit dem Jahr 2017.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /