Abo
  • Services:
Anzeige
Bekannte Werbung von Unister
Bekannte Werbung von Unister (Bild: Unister)

Abzockevorwurf: Computer Bild bleibt bei Bericht zu Ab-in-den-Urlaub.de

Bekannte Werbung von Unister
Bekannte Werbung von Unister (Bild: Unister)

Trotz 17 Abmahnungen und einer Unterlassungserklärung bleibt Computer Bild bei seiner Darstellung. Lediglich die dpa-Tochter Ots hat eine Vorabmeldung vom Server genommen.

Das Magazin Computer Bild nimmt trotz Abmahnung die Vorwürfe gegen das Internetunternehmen Unister nicht zurück. "Der Aufforderung von Unister, eine Unterlassungsverpflichtungserklärung bezogen auf einige Teile des Artikels abzugeben, kommt die Redaktion nicht nach", heißt es in einer Erklärung vom 4. Juli 2012.

Anzeige

Die dpa-Tochter Ots hat dagegen die Vorabmeldung der Computer Bild zum Thema von ihrem Server genommen.

Zu Unister gehören Flugbuchungsseiten wie Fluege.de und Billigfluege.de, die Online-Reisebüros Ab-in-den-Urlaub.de und Reisen.de, das Serviceportal Preisvergleich.de oder die Datingseite Partnersuche.de. Unister ist zudem an Flug24.de über die Travel24 AG beteiligt und übernimmt für Billigfluege.de das Service-Fulfillment.

Computer Bild behauptete unter anderem: "Unister kassiert oder kassierte mit frei erfundenen Preisreduzierungen, heimlich aufgeschlagenen Servicegeldern, Klickfallen bei Urlaubsbuchungen und weiteren Schwindeleien." Durchgestrichene Altpreise würden Sonderangebote vorgaukeln, die frei erfunden seien. Bei Fluege.de sei laut Computer Bild der Umbuchungsservice Flexifly für 5 bis 15 Euro voreingestellt. Bei der Reiseschutzversicherung müsse der Kunde zum Verzicht ein Häkchen setzen. Wer dies nicht tue, erhalte ein Reiseschutzabo, das sich im Folgejahr automatisch zu deutlich höheren Kosten verlängere.

Die Zeitschrift Hottelling berichtete, die Informanten der Computer Bild könnten drei ehemalige Unister-Manager sein, mit Motiven im persönlichen Bereich. "Die drei hätten bei mehreren Medien immer wieder angeklopft, um ihr Insiderwissen - möglicherweise auch gegen Bares - an den Mann zu bringen." Die Computer-Bild-Redaktion hätte "über Xing oder Facebook direkt Unister-Mitarbeiter zum Verrat von Betriebsinterna aufgefordert".

Unister fordere Computer Bild mit 17 Abmahnungen und einer 22 Punkte umfassenden Unterlassungserklärung auf, viele Vorwürfe nicht mehr zu verbreiten.

Dahinter stehe laut Computer Bild wohl "Unister selbst und ein freier Journalist und PR-Berater". Bei den Recherchen sei niemals Geld für Informationen bezahlt worden, erklärte die Redaktion. Redakteure von Computer Bild hätten auch nie zum Verrat von Betriebsgeheimnissen aufgefordert.


eye home zur Startseite
samy 06. Jul 2012

Schon geil, was da angeboten wird und "bereits 115 Deals verkauft"... die werden sich...

robbyflobby 05. Jul 2012

Ich habe gerade gestern bei Fluege.de einen Flug gesucht. Einen passenden Flug von...

emden09g 05. Jul 2012

Wenn die Vorwürfe der CB stimmen sind wir im strafrechtlich relevanten Bereich des...

FdRdÜ 05. Jul 2012

Wenn es inhaltlich identische Abmahnungen sind, ja. Ansonsten kommt es darauf an. ;-)

tingelchen 05. Jul 2012

Sollte daran etwas stimmen (ist ja noch lange nicht bewiesen), könnte Unister die seiten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Seitenbau GmbH, Konstanz
  4. Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  2. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  3. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  4. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  5. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  6. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  7. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X

  8. Anno 1800

    "Was für ein Wunderwerk der Technik"

  9. Energy Harvesting

    Biobrennstoffzelle erzeugt Strom aus Schweiß

  10. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Wie kann man ein Patend darauf beantragen?

    the_wayne | 13:14

  2. Re: Also sage seit Jahren das das Handy gesperrt...

    nurmalsoamrande | 13:14

  3. Re: Passwortsystem

    non_existent | 13:13

  4. Re: 3rd Person wie in SCUM

    deutscher_michel | 13:12

  5. Re: Bitcoin ist von Haus aus nicht anonym....

    Reudiga | 13:09


  1. 13:00

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:11

  6. 12:10

  7. 12:04

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel