Abo
  • IT-Karriere:

Abus-Alarmanlage: RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Die Alarmanlage Secvest von Abus kann komfortabel durch einen RFID-Schlüssel aktiviert und deaktiviert werden. Doch die Schlüssel lassen sich binnen Sekunden kopieren. Eine Lösung des Sicherheitsproblems ist nicht in Sicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Abus-Alarmanlage Secvest lässt sich leicht umgehen.
Die Abus-Alarmanlage Secvest lässt sich leicht umgehen. (Bild: Abus)

Die RFID-Schlüssel der Funkalarmanlage Secvest (FUAA50000) von Abus lassen sich klonen. Mit den echten oder kopierten Proximity-Schlüsseln lässt sich die Alarmanlage aktivieren oder deaktivieren. Der Schlüssel muss hierzu einfach vor das Control-Panel gehalten werden.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Modis GmbH, Berlin

Entdeckt wurde die Sicherheitslücke von den Sicherheitsforschern Matthias Deeg und Gerhard Klostermeier der Penetration-Testing-Firma Syss. Diese hatte bereits vor einem Monat drei Sicherheitslücken in der Funkalarmanlage von Abus veröffentlicht. Mit den bereits bekannten Sicherheitlücken liess sich die Anlage aus der Ferne deaktivieren, steuern oder unbenutzbar machen.

Abus verwendet für die Proximity-Schlüssel den Mifare-Classic-Chip. Dieser kann mit einfachen Mitteln kopiert werden. "Ein Angreifer mit einmaligem, kurzzeitigem Zugriff auf einen ABUS Proximity Key ist damit in der Lage, eine Kopie beziehungsweise einen Klon dieses RFID-Tokens zu erstellen, mit dem sich die entsprechende ABUS-Secvest-Funkalarmanlage auf unautorisierte Weise deaktivieren lässt," schreibt Syss in einem Blogeintrag.

Keine Schutzmaßnahmen

In einem Proof-of-Concept-Video zeigt Syss gleich drei Varianten des Angriffs. Mit der Android-App Mifare Classic Tool lässt sich der Schlüssel kopieren und auf eine RFID-Karte schreiben. Der Vorgang dauert im Video nur einige Sekunden. Alternativ lässt sich der Proximity-Schlüssel auch mit dem ChameleonMini klonen, einem Hacking-Werkzeug, mit dem sich RFID-Schlüssel emulieren lassen. Auch ein RFID-Schlüsselanhänger lässt sich mithilfe eines günstigen RFID/NFC-Lesegeräts aus China als Proximity-Schlüssel verwenden.

Bereits im März habe Syss Abus über das Sicherheitsproblem informiert, schreibt die Sicherheitsfirma. Eine Lösung des Problems bestehe derzeit nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 17,99€
  3. 3,99€
  4. (-67%) 3,30€

Iruwen 07. Mai 2019

Der Errichter wird dir keine Mifare Classic sondern DESfire Schlüssel geben, fertig.

Iruwen 07. Mai 2019

Wer sich so eine Alarmanlage kauft kennt sich hoffentlich damit aus, sonst ist das...

Eheran 07. Mai 2019

Jedes hochwertige Schließsystem kann man nicht mal eben kopieren. Kostet aber halt auch...

Olliar 07. Mai 2019

Das ist wohl so ähnlich wie bei Fluke oder Weller? Das war früher mal "der" Name...

twiro 07. Mai 2019

Und man könnte das sogar mit der Energie vom "Lesegerät" machen. Also mit passiven RFIDs.


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /