Abo
  • Services:
Anzeige
Das aktuelle Receiver-Topmodell SC-LX87-K von Pioneer
Das aktuelle Receiver-Topmodell SC-LX87-K von Pioneer (Bild: Pioneer)

Abteilung Home-AV: Pioneer verkauft AV-Receiver an Onkyo und Investor

Ein Finanzinvestor und der bisherige Konkurrent Onkyo sind bald bei Pioneer die neuen Herren im Haus. Die Abteilung für Home-AV-Produkte, darunter HiFi-Bausteine und HDMI-Receiver, wird verkauft.

Anzeige

Ein Teil des japanischen Unternehmens Pioneer steht künftig unter der Kontrolle eines bisherigen Konkurrenten. Die Home-AV genannte Sparte wird verkauft. Dies geht aus einer Mitteilung von Pioneer (PDF) hervor. Demnach halte der Investor Baring Private Equity Asia nach Abschluss der Transaktion 51 Prozent der Anteile an Pioneer Home-AV, der Rest gehe an nicht genannte Anleger - Onkyo dürfte aber einen Großteil der Minorität übernehmen.

Unter Leitung von Onkyo soll die Home-AV-Sparte weitergeführt werden, zusammen mit den Entwicklungsabteilungen von Pioneer sollen neue Produkte entwickelt werden. Beide Unternehmen wollen ihre bisherigen Marken weiterführen. Dass die HDMI-Receiver von Pioneer vom Markt verschwinden, ist damit unwahrscheinlich.

Als Grund für die Zusammenarbeit führen beide Firmen an, dass sich der Markt für Home-AV weg von analogen Quellen hin zu digitalen entwickelt habe. Die Trends folgten immer schneller aufeinander, derzeit sei die Wiedergabe mit PCs und anderen Digital-Playern angesagt. Um dafür schneller Produkte entwickeln zu können, sei die Partnerschaft notwendig.

Andere Abteilungen von Pioneer, wie das Geschäft mit Car-HiFi- und DJ-Produkten, sind laut Angaben des Unternehmens nicht von der neuen Kooperation betroffen.


eye home zur Startseite
Labbm 26. Jun 2014

Ja, ebenfalls. Also zumindest mit den Front heights, für halleffekte, Regen, Donner...

SirFartALot 26. Jun 2014

Ja, die beiden sind toll! Hast du Franky goes to Hollywood auf SACD schon angehoert...

zirpl 25. Jun 2014

Wird von Audio-Equipment gesprochen, geht's natürlich nicht ohne etwas Voodoo. Frage an...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2014

Nein,zumindest nicht grundsätzlich. Teilweise kann auch nur ein halbes Jahr dazwischen...

SirFartALot 25. Jun 2014

Bin zwar ein Denon victim, aber das ueberrascht mich jetzt schon!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  2. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  3. TOMTEC IMAGING SYSTEMS GMBH, Unterschleißheim Raum München
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Sankt Ingbert (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-43%) 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  2. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  3. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  4. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  5. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  6. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  7. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  8. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  9. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  10. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Wenn ich so an meinen alten Arbeitgeber denke...

    textract | 09:29

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    renegade334 | 09:26

  3. Re: Coole Sache aber,

    Bruce Wayne | 09:20

  4. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    TW1920 | 09:20

  5. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Evron | 09:19


  1. 09:02

  2. 08:28

  3. 07:16

  4. 07:08

  5. 18:10

  6. 10:10

  7. 09:59

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel