Abo
  • Services:

Absturz von Spaceship Two: Branson will mit Weltraumtourismus weitermachen

Die Überreste des am Freitag abgestürzten Raketenflugzeugs Spaceship Two liegen kilometerweit in der Mojave-Wüste verstreut, was auf ein Zerbrechen in großer Höhe hindeutet. Virgin-Galactics-Chef Richard Branson will am Konzept des Weltraumtourismus festhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Begutachtung der Absturzstelle durch die NTSB
Begutachtung der Absturzstelle durch die NTSB (Bild: NTSB)

Die Absturzursache des Spaceship Two ist nicht bekannt. Richard Branson erklärte, er wünsche eine lückenlose Aufklärung. Nur so kann sein Weltraumtourismus-Projekt eine Chance haben. Vertrauen künftige Passagiere der Technik nicht, wird es schwer werden, sie zu refinanzieren. Laut der Nachrichtenagentur dpa sagte Branson: "Wir verstehen, dass Risiken bestehen, und wir werden nicht blind vorpreschen. Das zu tun, wäre eine Beleidigung für alle, die von der Tragödie betroffen sind."

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Bei dem Unglück war der Pilot Michael Alsbury (39) ums Leben gekommen, sein Kollege und Kopilot Peter Siebold (43) wurde schwer verletzt.

Die US-Behörde für Transportsicherheit NTSB vermutet, dass das Raketenflugzeug in der Luft zerbrochen sei. Mehrere Ermittler untersuchen die Absturzstelle. Die Behörden erwarten, dass die Untersuchung bis zur Klärung des Falls etwa ein Jahr dauern könne.

Das Raketenflugzeug befand sich auf einem Erprobungsflug, bei dem ein neuer Brennstoff getestet wurde. Spaceship Two wird vom Trägerflugzeug Whiteknight Two bis in eine Höhe von 15 Kilometern transportiert und dort ausgeklinkt. Dann zündet das Triebwerk des Spaceship Two und bringt dieses deutlich höher hinauf. Die Passagiere können den Sitzgurt lösen und etwa fünf Minuten lang schwerelos durch die Kabine schweben, während sie den Blick auf die Erde genießen. Das Spaceship Two gleitet schließlich zurück zur Erde.

Die Firma Sierra Nevada Corporation, die bislang das Raketentriebwerk für das Flugzeug lieferte, arbeitet seit Mai 2014 nicht mehr mit dem Unternehmen Scaled Composites zusammen, welches das Fluggerät für Virgin Galactic baut. Seitdem verwendet Virgin Galactic einen intern entwickelten Raketenmotor. Im Mai wechselte das Unternehmen also nicht nur den Raketentreibstoff: Statt auf Hydroxyl-terminiertes Polybutadien (HTPB) setzt Virgin Galactic seitdem auf thermoplastisches Polyamid. Der neue Brennstoff sollte das Spaceship Two in eine größere Höhe bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

munk86 03. Nov 2014

spaceshiptwo und dessen triebwerk wird von einer firma namens scaled composites...

Hotohori 03. Nov 2014

Es wird bisher nur spekuliert, dass das die Ursache gewesen sein könnte. Aktuell will...

Nullmodem 03. Nov 2014

Wenn es ausgereift ist und ein paarmal sicher fliegt, steigen da auch Menschen ein. In...

munk86 03. Nov 2014

keine haarspalterei, die aussage das spaceshiptwo feststoffraketen verwende ist schlicht...

Netspy 03. Nov 2014

Offenbar wurde der Federmechanismus von SpaceShipTwo ausgelöst, siehe hier das Update auf...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /