Abo
  • Services:

Abseil: Google legt eigene Basisbibliotheken offen

Die Codesammlung Abseil von Google ist der grundsätzliche Baustein für die interne Software des Unternehmens und damit für alles, was bei Google an Software läuft. Das Projekt mit C++-Code steht nun als Open Source zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Einfach mal entspannt abseilen.
Einfach mal entspannt abseilen. (Bild: Public Domain)

Google hat das Softwareprojekt Abseil als Open-Source-Software veröffentlicht, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag mitteilt. Die Sammlung an Bibliotheken sei von den Grundbausteinen von Googles intern genutztem Code abgeleitet und folglich auch die Grundlage von "so ziemlich allem", was bei dem Unternehmen an Software läuft, wie es in der Ankündigung heißt.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Kiel
  2. Hochschule Heilbronn, Schwäbisch Hall

Der bisher auf Github verfügbare Code ist in C++ sowie Python verfasst. Die C++-Bibliotheken sind derzeit entsprechend dem Sprachstandard von C++11 verfasst, sollen aber auch Varianten von Typen bieten, die mit C++17 eingeführt worden sind. Abseil soll jedoch in den aktuellen Standard überführt werden, wobei diese Vorarbeiten hilfreich sein sollen.

Das Projekt soll für ungefähr fünf Jahre kompatibel zu den weitverbreiteten Compilern, Plattformen und Standardbibliotheken bleiben. So werde derzeit etwa noch angenommen, dass C++11 genutzt wird, im Jahr 2019 dann C++14. Dieser Zeitraum von fünf Jahren sei Teil einer versuchten "Balance zwischen 'alles unterstützen' einerseits und 'moderne Implementierungen und APIs' zur Verfügung stellen andererseits". Wichtigstes Ziel für Google hierbei sei, dass der Code von Abseil ohne Konfiguration einfach genutzt werden könne.

Da es sich bei Abseil um die Grundlagenbibliotheken von Google handele, solle das Projekt künftig auch dahin wachsen, dass andere wichtige Open-Source-Projekte des Unternehmens wie Grpc, Protobuf oder Tensorflow auf Abseil basieren. "Wir lieben diese Projekte, und wir lieben die Benutzer dieser Projekte - wir wollen eine reibungslose Nutzung für diese Technik im Laufe der Zeit gewährleisten", schreibt Google dazu. In den nächsten Monaten sollen deshalb neue Methoden zum Verteilen der Software eingeführt werden.

Der Code von Abseil steht getrennt in C++ und Python auf Github unter der Apache-Lizenz zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  2. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  4. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)

MagdalenSilva 14. Mai 2018

Es gibt mehrere Optionen zum Konvertieren von PST in NSF-Datei, aber Sie müssen...

Kleba 29. Sep 2017

"abseiling" gibt es im englischen tatsächlich so (und heißt übersetzt auch wie erwartet...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  2. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  3. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /