Abo
  • Services:

Abox42: 1&1 TV-Box soll in Kürze kommen

Laut Medienberichten kommt im Januar eine TV-Box des Resellers 1&1 heraus. Erste Tester haben das Gerät des deutschen Herstellers schon.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Gerät des Herstellers Abox42
Ein Gerät des Herstellers Abox42 (Bild: Abox42)

Eine 1&1 TV-Box soll im Januar auf den Markt kommen. Das berichten die Onlinemagazine Teltarif und DSL.Web unter Berufung auf einen Betreiber eines 1&1-Shops und erste Tester. Der Preis soll bei 4,95 Euro im Monat liegen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen

Die TV-Box soll laut Teltarif nur zu bestehenden DSL-Tarifen ab 50 MBit/s hinzubuchbar sein. Das Fernsehprogramm könne in der Cloud bis zu 500 GByte gespeichert werden. Einen internen Speicher gibt es nicht. Zum 21. Dezember soll die Vermarktung beginnen.

Laut den Informationen von DSL.Web wird das Gerät zu diesem Datum an weitere Testnutzer ausgeliefert. Hersteller soll das Karlsruher Unternehmen Abox42 sein, ein Anbieter von IPTV-, OTT- und Hybrid-DVB-Smart-Set-Top-Boxen sowie -Diensten.

1&1 bestätigt die Planung

Die 1&1 TV-Box soll IPTV in HD-Qualität, einen EPG (Elektronischer Programmführer und zeitversetztes Fernsehen bieten. Die Wiedergabe aufgenommener Sendungen soll auch auf dem Smartphone oder Tablet möglich sein.

Bei den Anschlüssen soll es LAN und wohl auch ein WLAN-Modul geben, dazu kommen AV-Audio-Ausgänge, ein HDMI-Anschluss, zwei USB-Ports und ein Micro-SD-Kartenslot.

1&1 bietet bereits das Gerät IP-TV Mediacenter an. Dabei handelt es sich um einen HD-fähigen Festplattenrekorder mit 500 GByte Speicher, 400 MHz Media Prozessor Broadcom BCM7405, 4 MByte Flash-Speicher und 256 MByte DDR2 SDRAM an.

Eine 1&1-Sprecherin sagte Golem.de auf Anfrage: "Es handelt sich hierbei um ein spezielles Angebot, das nur vorübergehend für eine ausgewählte Gruppe von DSL-Bestandskunden verfügbar ist." Für DSL Neukunden werde es voraussichtlich noch in diesem Jahr ein eigenes, von dem Angebot der Bestandskunden abweichendes Angebot geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. 449€ + 5,99€ Versand

brainDotExe 20. Dez 2017

@drvsouth hat recht! Das ist ja nur der Chip des bestehenden Gerätes. Aber auch sonst...

sneaker 20. Dez 2017

Telekom bietet Entertain auch bei "bis zu 16 Mbit/s"-Anschlüssen an. (Mindestbandbreite...

Mithrandir 19. Dez 2017

Zumindest solange, wie Netflix und Amazon für die gewünschte Serie an die Rechteinhaber...

MeinSenf 19. Dez 2017

Heimtükisches Gerät, bisschen rumgeklickt und ruckzuck hatte man einen Knebelvertrag am...

ChMu 19. Dez 2017

Du kannst Dir doch Werbeclips auch runterladen und immer wieder anschauen? Dazu brauchts...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
    2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
    3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /