Abonnenten verärgert: Spotify entfernt speziellen Automodus

Durch den Wegfall von Car View wird die Nutzung von Spotify für Autofahrer im Fahrzeug gefährlicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Spotify entfernt Car View aus der App.
Spotify entfernt Car View aus der App. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Spotify hat die Car-View-Ansicht in der Spotify-App entfernt. Das wurde durch einen Bericht von 9to5Mac bekannt. Im Supportforum von Spotify hat ein offizieller Moderator das Aus der Car-View-Funktion bereits Mitte Oktober 2021 bestätigt. Nach Angaben im Forum arbeitet Spotify an einer ähnlichen Funktion, machte dazu aber keine weiteren Angaben.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master / Agile Coach / Agile Master (w/m/d)
    Method Park by UL, Erlangen
  2. Softwareentwickler Vertriebsumfeld (m/w/d)
    ERGO Direkt AG, Nürnberg
Detailsuche

Auch zur Einstellung der Funktionen bleiben viele Fragen offen. So ist unklar, ob die Funktion weltweit abgeschaltet wurde und ob das für alle Plattformen gilt. The Verge hatte vor einigen Tagen bei Spotify nachgefragt, aber das Unternehmen antwortete nicht. Spotify hat Abonnenten abgesehen vom Eintrag im Supportforum nicht über den Wegfall der Funktion informiert. Laut The Verge gibt es Car View in der App für iOS weiterhin, in der Android-Version fehlt die Funktion hingegen.

Car View wurde Anfang 2019 eingeführt und ist ein spezieller Modus in der Spotify-App auf dem Smartphone. Wenn Car View aktiv ist, werden Informationen auf dem Display in großer Schrift dargestellt und die Elemente zur Steuerung werden vergrößert. Damit soll es einfacher möglich sein, Spotify im Auto zu nutzen. Vor allem die größeren Elemente zur Bedienung sollen eine höhere Sicherheit beim Autofahren bringen.

Wegfall von Car View verärgert Abonnenten von Spotify

Im Supportforum gibt Spotify an, dass derzeit viele neue Möglichkeiten erprobt würden, die Nutzung von Spotify während der Autofahrt zu verbessern. Darüber zeigen sich viele Abonnenten im Supportforum verärgert. Sie verstehen nicht, warum eine Funktion entfernt wird, bevor ein Ersatz dafür bereitsteht. Auf die vielen negativen Reaktionen der Abonnenten hat Spotify in den zurückliegenden Wochen nicht reagiert.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Spotify hat im April 2021 ein Zubehörprodukt speziell für Autofahrer vorgestellt. Car Thing heißt das Spezialgerät, das eine bequeme Spotify-Steuerung im Auto bringen soll. Car Thing hat zur Steuerung einen Touchscreen. Darauf befindet sich ein Steuerrad, um möglichst bequem durch die Oberfläche navigieren zu können. Das Spotify-Gerät selbst kann keine Musik streamen, es ist nur eine Art Fernbedienung für die Spotify-App, die auf dem mit Car Thing verbundenen Smartphone läuft.

Car Thing weiterhin nicht regulär verfügbar

Car Thing besitzt keinen Akku und muss auch bei kurzen Autofahrten über das Stromsystem im Auto mit Energie versorgt werden. Das bedeutet, dass bei jeder Autofahrt viele Kabel angestöpselt werden müssen. Es wird mit verschiedenen Halterungen ausgeliefert, um es am Lüftungsschlitz, im CD-Schacht oder auf dem Armaturenbrett anzubringen.

Weiterhin gibt es Car Thing nicht regulär zu kaufen. Premium-Abonnenten von Spotify können zufällig eine Einladung für den Erwerb von Car Thing erhalten - das gilt aber weiterhin nur für die USA. Car Thing wird für 70 US-Dollar von Spotify verkauft. Weiterhin ist unklar, wann das Produkt regulär verkauft wird. Ob Car Thing auch in Deutschland angeboten wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dEEkAy 30. Nov 2021 / Themenstart

Ist halt auch immer Auslegungssache. Mein Schwager hat in seinem 3er BMW einen...

dEEkAy 30. Nov 2021 / Themenstart

Hörspiele und Hörbucher sind ein Graus bei Spotify. Mein Sohn hört hier immer Lego...

Silvery 30. Nov 2021 / Themenstart

Ging mir genauso. Ich nutze Android Auto und wenn ich doch mal zum Smartphone greifen...

Oekotex 30. Nov 2021 / Themenstart

Android Radio? Bei welchen Herstellen krieg ich das denn ab Werk komplett integriert...

trinkhorn 30. Nov 2021 / Themenstart

ist wie mit 0,4 Promille zu fahren. Wenn du in eine normale Verkehrskontrolle kommst kein...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Artikel
  1. Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat
    Klimaschutz
    Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
    Ein IMHO von Andreas Donath

  2. VR/AR: Apple stößt bei seiner Brille wohl auf massive Probleme
    VR/AR
    Apple stößt bei seiner Brille wohl auf massive Probleme

    Das VR-AR-Brillen-Projekt von Apple soll in Schwierigkeiten stecken. Die Prototypen überhitzen, was den Marktstart 2022 gefährdet.

  3. Elektromobilität: Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
    Elektromobilität
    Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten

    Renault will bis 2030 den Umstieg zum reinen Elektroauto-Anbieter schaffen. Ein kleines Schlupfloch gibt es nur für Dacia.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /