Abo
  • Services:
Anzeige
Skype - zu Videotelefonaten gesellen sich bald auch Videonachrichten.
Skype - zu Videotelefonaten gesellen sich bald auch Videonachrichten. (Bild: Skype.com/Screenshot: Golem.de)

Abonnenten im Vorteil: Skype bereitet Videonachrichten vor

Skype - zu Videotelefonaten gesellen sich bald auch Videonachrichten.
Skype - zu Videotelefonaten gesellen sich bald auch Videonachrichten. (Bild: Skype.com/Screenshot: Golem.de)

Skype-Nutzer können sich bald untereinander Videonachrichten zuschicken lassen. Die aufgezeichneten Videos können ohne Einschränkungen aber nur von Kunden mit kostenpflichtigem Premium-Abonnement genutzt werden.

Offiziell angekündigt wurden die Videonachrichten von Skype zwar noch nicht, sie werden allerdings seit Dezember 2012 in den überarbeiteten Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen der Microsoft-Tochter genannt. Premium-Abonnenten werden demnach anderen Skype-Nutzern in Zukunft eine unbegrenzte Anzahl von Videonachrichten senden und von ihnen empfangen können. Die gesendeten und empfangenen Videonachrichten haben kein Verfallsdatum.

Anzeige

Anders wird das laut den aktualisierten Nutzungsbestimmungen bei nichtzahlenden Skype-Nutzern sein. Sie werden zwar nur eine begrenzte Zahl von Videonachrichten senden, sollen aber eine unbegrenzte Anzahl von Videonachrichten empfangen können. Die außerhalb von Skype Premium gesendeten oder empfangenen Videonachrichten verfallen nach 90 Tagen.

Für von Skype-Premium-Nutzern versandte Videonachrichten gilt das nicht, sie werden auch nach 90 Tagen noch im Skype-Postfach von zahlenden wie nichtzahlenden Kunden nicht automatisch gelöscht. Wer vor Ablauf der 90-Tage-Frist ein Skype-Premium-Abonnement abschließt, kann seine empfangenen und versandten Videonachrichten ebenfalls von dem Verfallsdatum befreien.

Zu beachten ist: Skypes Nutzungsbedingungen untersagen ausdrücklich eine kommerzielle Nutzung der Videonachrichten. Sie seien ausschließlich zur persönlichen Nutzung durch Einzelpersonen gedacht. Skype behält sich in seinen Richtlinien für die faire Nutzung (Fair Usage) vor, zu ermitteln, ob die Nutzeraktivitäten "die Anforderungen eines rechtmäßigen Gebrauchs erfüllen." Skype behält sich bei Zuwiderhandlung eine vorübergehende Kontosperre oder eine Vertragskündigung vor.

Wann Skype zusätzlich zu den Videotelefonaten auch die Videonachrichten einführt, war noch nicht in Erfahrung zu bringen.

Skype Premium kostet regulär 5,99 Euro pro Monat und beinhaltet auch Gruppenvideotelefonate. Bei einem 12-Monats-Vertrag sinkt der Preis auf 3,49 Euro.


eye home zur Startseite
cicero 06. Dez 2012

Skype via AirPlay würde ich ganz gut finden. Wundert mich dass Skype das bislang noch...

mackes 06. Dez 2012

Kommt ganz darauf an. Den Chef will man vielleicht nicht unbedingt sehen, aber bei der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH, Günzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€
  3. 499€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss

  2. Optimierungsprogramm

    Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren

  3. VPN

    Telekom startet ihr Weltnetz für Unternehmen

  4. Smartphone

    Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern

  5. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  6. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

  7. Auto

    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

  8. Pipewire

    Fedora bekommt neues Multimedia-Framework

  9. Security

    Nest stellt komplette Alarmanlage vor

  10. Creators Update

    "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Peace Р| 14:25

  2. Re: Nur Realms?

    JustDanMan | 14:22

  3. Re: Upload höher als bei DSL?

    Test_The_Rest | 14:22

  4. Warum werden wieder Einstellungen ignoriert? (und...

    Cyber | 14:21

  5. Re: Kennt wer die Fehler?

    blaub4r | 14:21


  1. 13:58

  2. 13:15

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:33

  6. 12:05

  7. 12:02

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel