Abodienste im Paket: Apple One ist in Deutschland verfügbar

Das große Premier-Abo von Apple One zusammen mit Fitness+ wird in Deutschland aber noch nicht angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple One ist verfügbar.
Apple One ist verfügbar. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat das Abopaket Apple One allgemein in Deutschland gestartet. Es ist für diejenigen interessant, die ansonsten mehrere Abodienste von Apple einzeln buchen würden. Vor einigen Tagen wurde das Abo ausgewählten Personen in der Aboverwaltung eines Apple-Geräts bereits angeboten, andere bekamen es aber weiterhin nicht. Mittlerweile ist das Abopaket allgemein verfügbar und es kann nun auch über die Apple-One-Webseite gebucht werden.

Stellenmarkt
  1. SAP Fiori/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Full-Stack Webentwickler (m/w/d) SharePoint
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Als Apple One für die ersten Personen buchbar war, war die Apple-One-Webseite noch mit dem Hinweis versehen, dass das Abo im Herbst starten würde. Es fehlte eine Buchungsmöglichkeit. Apple One umfasst den Musikstreamingdienst Apple Music, den Videostreamingdienst Apple TV+, das Spieleabo Apple Arcade sowie mehr iCloud-Speicher.

Wer Apple One das erste Mal bucht, erhält es für den ersten Monat kostenlos. Danach kostet das Abo einzeln 14,95 Euro pro Monat. Im Einzelabo gibt es 50 GByte iCloud-Speicher, der im Family-Tarif auf 200 GByte erhöht wird. Apple One Family gibt es für 19,95 Euro monatlich; das Abo kann von insgesamt sechs Personen verwendet werden.

Ersparnis vor allem bei Nutzung aller Abos

Wer alle vier Bestandteile von Apple One einzeln bucht, würde bei den jeweiligen Einzelabos monatlich 6 Euro mehr bezahlen. Wer allerdings etwa Apple Arcade oder Apple TV+ nicht benötigt, spart nur noch 1 Euro im Vergleich zur Einzelbuchung der übrigen drei Bestandteile. Es ist dann vor allem der höhere iCloud-Speicher, den es quasi kostenlos dazugibt. Somit rechnet sich die Buchung von Apple One nur für diejenigen, die sowohl Apple Music, Apple TV+ als auch Apple Arcade verwenden wollen.

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
Weitere IT-Trainings

Ein ähnliches Bild ergibt sich bei Apple One Family, das eine Ersparnis von 8 Euro im Unterschied zur Einzelbuchung verspricht. Die Abos für Apple TV+ sowie Apple Arcade erlauben bereits die Nutzung mit bis zu sechs Personen, der höhere Aufpreis ergibt sich aus dem Family-Abo von Apple Music sowie dem höheren iCloud-Speicher. Apple Music Family kostet einzeln 14,99 Euro im Monat, das iCloud-Abo mit 200 GByte liegt bei monatlichen Kosten von 2,99 Euro, wenn es einzeln gebucht wird.

Unter anderem in den USA gibt es zudem Apple One Premier. Darin ist das neue Fitness-Abo mit der Bezeichnung Fitness+ enthalten, das sonst einzeln 10 US-Dollar kostet. Apple One Premier wird für 30 US-Dollar im Monat angeboten. Darin enthalten sind ein iCloud-Abo mit 2 TByte Online-Speicher, Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade sowie Apple News+. Im Vergleich zur Einzelbuchung verspricht Apple eine Ersparnis von 25 US-Dollar pro Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

Bannsänger 04. Nov 2020

Hmmm, ich hab erfolgreich gebucht.


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /