Abo
  • Services:

Abmahnungen: IP-Adressen offenbar durch Zwangsumleitungen ermittelt

Vieles spricht dafür, dass die von der Kanzlei Urmann + Collegen im Zusammenhang mit der Streaming-Plattform Redtube Abgemahnten mittels sogenanntem Skimmed Traffic ermittelt wurden - bewiesen ist es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Abgemahnten wurden wohl über einen Adult Traffic Broker auf Redtube umgeleitet.
Die Abgemahnten wurden wohl über einen Adult Traffic Broker auf Redtube umgeleitet. (Bild: Redtube)

Offenbar hat die The Archive AG deutsche Nutzer mittels eines Skripts via Skimmed Traffic auf Redtube.com weitergeleitet und dabei per Proxy IP-Adressen mitgeloggt, statt eine Ermittlungssoftware einzusetzen. Die ermittelten Daten wurden vermutlich an die Kanzlei Urmann + Collegen weitergegeben, die beim Landgericht Köln beantragte, die Inhaber der Anschlüsse offenzulegen. Sollte dies zutreffen, hätte die The Archive AG möglicherweise gewerblichen Computerbetrug auf Kosten vermeintlicher Nutzer durchgeführt, indem gezielt IP-Adressen eingekauft wurden.

Stellenmarkt
  1. PARI GmbH, Starnberg, Weilheim
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Im Forum von Golem.de und weiteren Portalen haben in den vergangenen Tagen nach eigenen Angaben Abgemahnte Beiträge verfasst, die beschreiben, auf welche Webseiten zum Zeitpunkt des angeblichen Streaming-Aufrufs zugegriffen wurde. Die Browser-Historie zeigt diesen Einträgen zufolge beispielsweise diese Adressen:

http://hit.trafficholder.com/transfer.php?http://49655.movfile.net

http://49655.movfile.net/

http://49655.retdube.net/

Die Abfolge könnte wie folgt ausgesehen haben: Sobald ein bestimmter Link, der auch in Form eines Bildes vorliegen kann, angeklickt wurde, wurde der Nutzer möglicherweise auf trafficholder.com und von dort per Skript auf 49655.movfile.net sowie auf 49655.retdube.net weitergeleitet. Von dort aus könnte es zu Redtube.com weitergegangen sein, die Zwangsumleitungen dazwischen könnten die Abgemahnten nicht mitbekommen haben - was nach Vorsatz aussieht, zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht erwiesen ist.

Trafficholder bietet Skimmed Traffic an, ist also ein Adult Traffic Broker und verkaufte vermutlich deutsche IP-Adressen an The Archive AG, damit diese gezielt auf 49655.movfile.net weitergeleitet wurden. Die Domains movfile.net und retdube.net registrierten Unbekannte zwei Tage vor den ersten Abmahnungen anonym von Panama aus, bei Archive.org sind sie gelöscht. Die Ziffernabfolge 49655 entspricht der Streaming-ID von Miriam's Adventures, einem von mehreren Filmen, welche die angeblichen Nutzer gestreamt haben sollen. Mit GladII 1.1.3 hat all dies nichts zu tun.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. (u. a. Total War Warhammer 2 für 17,99€ und Fallout 4 GOTY für 12,99€)
  3. ab 294€ lieferbar

EvilSheep 18. Dez 2013

Danke für die Bestätigung. Um so unverständlicher ist mir, warum die Kanzlei es für...

mxcd 17. Dez 2013

Da es inzwischen den Anschein hat, dass auch Anwälte zur Verteidigung gegen die Abmahnung...

olleIcke 17. Dez 2013

oh ja nett. aber wieso diese komische Schreibweise? blog.kowabit.de/blog Geht doch auch...

Clown 16. Dez 2013

Wenn ich mich recht erinnere, gab es mal ein Urteil dazu, dass Forenbeiträge idR nicht...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 angespielt

Anno 1800 in der Vorschau: Wir konnten Blue Bytes Aufbautitel einige Zeit lang spielen, genauer gesagt, bis einschließlich der dritten von fünf Zivilisationsstufen. Anno 1800 orientiert sich mehr an Anno 1404 und nicht an den in der Zukunft angesiedelten direkten Vorgängern.

Anno 1800 angespielt Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /