Abo
  • Services:
Anzeige
Die Abgemahnten wurden wohl über einen Adult Traffic Broker auf Redtube umgeleitet.
Die Abgemahnten wurden wohl über einen Adult Traffic Broker auf Redtube umgeleitet. (Bild: Redtube)

Abmahnungen IP-Adressen offenbar durch Zwangsumleitungen ermittelt

Vieles spricht dafür, dass die von der Kanzlei Urmann + Collegen im Zusammenhang mit der Streaming-Plattform Redtube Abgemahnten mittels sogenanntem Skimmed Traffic ermittelt wurden - bewiesen ist es nicht.

Anzeige

Offenbar hat die The Archive AG deutsche Nutzer mittels eines Skripts via Skimmed Traffic auf Redtube.com weitergeleitet und dabei per Proxy IP-Adressen mitgeloggt, statt eine Ermittlungssoftware einzusetzen. Die ermittelten Daten wurden vermutlich an die Kanzlei Urmann + Collegen weitergegeben, die beim Landgericht Köln beantragte, die Inhaber der Anschlüsse offenzulegen. Sollte dies zutreffen, hätte die The Archive AG möglicherweise gewerblichen Computerbetrug auf Kosten vermeintlicher Nutzer durchgeführt, indem gezielt IP-Adressen eingekauft wurden.

Im Forum von Golem.de und weiteren Portalen haben in den vergangenen Tagen nach eigenen Angaben Abgemahnte Beiträge verfasst, die beschreiben, auf welche Webseiten zum Zeitpunkt des angeblichen Streaming-Aufrufs zugegriffen wurde. Die Browser-Historie zeigt diesen Einträgen zufolge beispielsweise diese Adressen:

http://hit.trafficholder.com/transfer.php?http://49655.movfile.net

http://49655.movfile.net/

http://49655.retdube.net/

Die Abfolge könnte wie folgt ausgesehen haben: Sobald ein bestimmter Link, der auch in Form eines Bildes vorliegen kann, angeklickt wurde, wurde der Nutzer möglicherweise auf trafficholder.com und von dort per Skript auf 49655.movfile.net sowie auf 49655.retdube.net weitergeleitet. Von dort aus könnte es zu Redtube.com weitergegangen sein, die Zwangsumleitungen dazwischen könnten die Abgemahnten nicht mitbekommen haben - was nach Vorsatz aussieht, zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht erwiesen ist.

Trafficholder bietet Skimmed Traffic an, ist also ein Adult Traffic Broker und verkaufte vermutlich deutsche IP-Adressen an The Archive AG, damit diese gezielt auf 49655.movfile.net weitergeleitet wurden. Die Domains movfile.net und retdube.net registrierten Unbekannte zwei Tage vor den ersten Abmahnungen anonym von Panama aus, bei Archive.org sind sie gelöscht. Die Ziffernabfolge 49655 entspricht der Streaming-ID von Miriam's Adventures, einem von mehreren Filmen, welche die angeblichen Nutzer gestreamt haben sollen. Mit GladII 1.1.3 hat all dies nichts zu tun.


eye home zur Startseite
EvilSheep 18. Dez 2013

Danke für die Bestätigung. Um so unverständlicher ist mir, warum die Kanzlei es für...

mxcd 17. Dez 2013

Da es inzwischen den Anschein hat, dass auch Anwälte zur Verteidigung gegen die Abmahnung...

olleIcke 17. Dez 2013

oh ja nett. aber wieso diese komische Schreibweise? blog.kowabit.de/blog Geht doch auch...

Clown 16. Dez 2013

Wenn ich mich recht erinnere, gab es mal ein Urteil dazu, dass Forenbeiträge idR nicht...


Telemedicus / 15. Dez 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Prime Capital AG, Frankfurt am Main
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Universität Osnabrück, Osnabrück


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-17%) 49,99€
  2. 47,99€
  3. und For Honor oder Ghost Recon Wildlands kostenlos erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken

  2. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  3. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  4. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  5. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  6. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  7. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  8. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  9. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  10. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

  1. Geht nicht

    pk_erchner | 07:07

  2. Re: Habs doch schon, nannte sich Google latitude

    pk_erchner | 07:06

  3. Re: Vieleicht einfach mal nicht Raubkopieren...

    chefin | 07:06

  4. Re: Was, noch kein Gemecker?

    pk_erchner | 07:05

  5. Re: kann wechat schon ewig

    pk_erchner | 07:04


  1. 07:11

  2. 18:26

  3. 18:18

  4. 18:08

  5. 17:39

  6. 16:50

  7. 16:24

  8. 15:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel