Ablenkung im Straßenverkehr: Smartphones sollen Autofahrermodus erhalten

Um die Ablenkung durch Smartphones im Straßenverkehr zu verhindern, will die US-Verkehrsbehörde Richtlinien für Hersteller erlassen. Smartphones sollen erkennen, wenn der Nutzer Auto fährt, und ihre Funktionen dann stark einschränken.

Artikel veröffentlicht am ,
Hersteller sollen Fahrermodus einbauen,
Hersteller sollen Fahrermodus einbauen, (Bild: Roman Pohorecki/CC0 1.0)

Die US-amerikanische National Highway Traffic Safety Administration arbeitet laut einem Bericht der New York Times an Richtlinien für Smartphonehersteller. Diese sollen einen Fahrermodus in ihre Betriebssysteme einbauen, um die Ablenkungsgefahr zu reduzieren. Die NHTSA ist die zivile US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Zukunftslabor Gesundheit
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  2. IT-Administrator im Helpdesk (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
Detailsuche

Beim Autofahren sollen dann nur wenige Funktionen zur Verfügung stehen. Welche das sind, ist noch nicht bekannt - vermutlich Funktionen, bei denen der Blick nicht von der Straße abgewendet werden muss. Dabei dürfte die Sprachsteuerung eine wichtige Rolle einnehmen. Verhindert werden soll, dass der Nutzer beim Fahren Fotos und Videos ansehen oder Texte mit der Tastatur eingeben kann. Auch das Surfen oder die Benutzung sozialer Netzwerke sollen blockiert werden.

Die Schwierigkeit für die Smartphoneanbieter besteht darin, zu erkennen, ob der Nutzer gerade Auto fährt. Die NHTSA kann in diesem Stadium nur Vorschläge unterbreiten. Entsprechende Gesetze, die die Smartphonehersteller verpflichten, einen Fahrermodus zu implementieren, gibt es noch nicht. Möglicherweise ist der erste Schritt analog zum Flugmodus ein Autofahrmodus, der freiwillig vom Nutzer aktiviert werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

Der Spatz 28. Nov 2016

Das funktioniert auch bei den Otto-Motoren :-) War aber wohl noch nicht aktiviert, da bei...

Der Spatz 28. Nov 2016

Heute früh ist einer vor mir bei rot einfach über die T-Kreuzung gefahren (nix passiert...

Der Spatz 28. Nov 2016

Mein Navi nervt doch schon wenn in 100km eine Baustelle (Sonntags um 3 in der Früh...

Der Spatz 28. Nov 2016

Bei meinem Lumia - noch aus Nokia zeiten - gibt es sowas schon ab Werk (Jedenfalls...

FreiGeistler 24. Nov 2016

Nein. Zitat gelesen? Die Unterscheidung zwischen Fahrer und Beifahrer wäre höchstens mit...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /