• IT-Karriere:
  • Services:

GFK-Abfall wird zu Zement

Die Anlage in Bremen ist seit 2015 in Betrieb. Aktuell produziert sie ungefähr 30.000 Tonnen Ersatzstoffe pro Jahr. Darin enthalten sind rund 15.000 Tonnen GFK-Abfälle. Sollte in den kommenden Jahren der Bedarf am Recycling von Rotorblättern steigen, kann Neocomp diesen decken: Die Anlage kann in der aktuellen Konstellation 40.000 Tonnen, davon 20.000 Tonnen GFK verarbeiten. Das Unternehmen hat laut Lange eine genehmigte Kapazität von 85.000 Tonnen. Falls die erste Anlage eines Tages nicht mehr ausreicht, kann Neocomp also eine zweite bauen.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg

Das zerschredderte GFK liefert Neocomp hauptsächlich an die Zementindustrie. Als Zahnstocher kann das GFK verbrannt werden. Das geschieht innerhalb von wenigen Sekunden in einem Heißluftstrom, wobei das verbrennende Harz noch den Prozess mit anheizt. Was übrig ist, wird aufgefangen und dann als Ersatz für Sand in Zement gemischt. "Der fertige Ersatzstoff erfüllt die physikalischen und chemischen Kriterien, die seitens der Zementindustrie gefordert werden", sagt Lange.

Wichtig ist, dass die Glasfasern die Eigenschaften des Zements nicht verändern. "Der Zement soll genau die Qualität behalten, die er auch ohne den Einsatzstoff hat", beschreibt Lange. " Schnelleres Abbinden oder Faser-verstärkende Wirkung ist überhaupt nicht das Ziel. Das Ziel ist, eine hundertprozentige Verwertung zu gewährleisten. Das geht mit keinem anderen System."

Der Zement landet dann vielleicht im Straßenbau, in einer Hauswand - oder im Turm eines Windkraftrades.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:

 Eine Mischung aus Kaffeemühle und Gurkenreibe
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 34,49€
  3. 3,39€
  4. 4,25

VigarLunaris 27. Dez 2019

eine andere Art der Deponie gefunden. Nicht mehr und nicht weniger. Auch hier wird der...

Eheran 21. Dez 2019

Den Ort musst du mir zeigen, wo 1 Mio. Windräder räumlich hin passen und dann nirgendwo...

Kondratieff 16. Dez 2019

Falsch. CFK wird tatsächlich immer mehr eingesetzt, eben wegen der höheren Steifigkeit...

chefin 16. Dez 2019

Jep, wir müssen weg vom Strom. In jedem Trafo und in jedem Hochspannungsgerät sind zur...

AllDayPiano 15. Dez 2019

Nicht an diesem Ort, nicht in dieser Konzentration, nicht mit den hochgiftigen und extrem...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /