Abo
  • Services:

Ab ins All: Dogfighting-Modul von Star Citizen veröffentlicht

Die ersten Kämpfe in Star Citizen sind möglich: Das Team von Chris Roberts hat Version 0.80 von Arena Commander veröffentlicht, dem Dogfighting-Modul des Weltraumspiels.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Citizen - Arena Commander
Star Citizen - Arena Commander (Bild: Roberts Space Industries)

Mit einigen Tagen Verspätung hat das Entwicklerstudio Roberts Space Industries nun Arena Commander veröffentlicht, also das Dogfighting-Modul von Star Citizen. In der nun verfügbaren Version 0.80 können entsprechend qualifizierte Unterstützer mit drei Raumschiffen - 300i, Aurora oder Hornet - ins All starten; wer keinen der Jäger besitzt, bekommt einen zugeteilt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Es gibt derzeit mit Vanduul Swarm und Freeflight lediglich zwei Einzelspielermodi. Vorerst kann nur ein kleiner Kreis auch die Multiplayermodi Battle Royale und Team ausprobieren. Entwicklungsleiter Chris Roberts schreibt in seinem Brief an die Community, dass die Anzahl der Teilnehmer nach und nach erhöht werden soll.

Roberts beschreibt auch ausführlich, was für Version 0.9 alles optimiert wird. Neben allgemeinen Verbesserungen beim Client- und Multiplayercode soll es auch überarbeitete Cockpits, aufwendigere Animationen sowie ein kräftig erweitertes Flugmodell geben. Erst Version 1.0 ist seinen Angaben zufolge dann "Feature complete". Termine nennt Roberts noch nicht.

Nett: Das Entwicklerteam hat als PDF ein sehr ausführliches Arena-Commander-Handbuch für angehende Piloten veröffentlicht, das uns an die Handbücher erinnert hat, die den ersten Wing-Commander-Spielen von Chris Roberts beilagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)

Hotohori 05. Jun 2014

Na was denkt ihr wohl wie eine Community ist, der man Monate lang Honig ums Maul schmiert...

Nocta 04. Jun 2014

Ja nebendran gibt's hier auch VDSL. Zu 56k Modem Zeiten gab es aber noch nicht so viel...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /