Abo
  • IT-Karriere:

Ab-in-den-Urlaub.de: Unister will Verbreitung der Computer Bild untersagen lassen

Unister, der Betreiber von Ab-in-den-Urlaub.de, Travel24.com und Reisen.de, hat eine einstweilige Verfügung gegen Computer Bild erwirkt. Während die Firma von einem Verbot der Verbreitung der Computerzeitschrift spricht, sagt Computer Bild: Es gebe kein Verkaufsverbot.

Artikel veröffentlicht am ,
Bekannte Werbung von Unister
Bekannte Werbung von Unister (Bild: Unister)

Das Internetunternehmen Unister will ein Verbot der Verbreitung der aktuellen Ausgabe der Computer Bild durchgesetzt haben. Das berichtet das Magazin Hotteling unter Berufung auf einen Beschluss des Landgerichts Leipzig (Aktenzeichen: 08 0 2057/12). "Die aktuelle Computer Bild darf ab sofort in der bisherigen Version nicht mehr unverändert verbreitet werden, also weder an Abonnenten oder andere Empfänger verschickt, übergeben noch zugestellt werden", berichtet Hotteling.

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg

Unister hat Golem.de bestätigt, dass die Verbreitung einer reklamierten Passage nicht mehr zulässig sei.

Von der Redaktion Computer Bild hat Golem.de erfahren, dass das aktuelle Heft unverändert weiterverkauft wird. "Es gibt kein Verkaufsverbot für die Computer Bild", sagte ein Sprecher Golem.de. "Es gibt einen Gerichtsbeschluss, aber der untersagt nicht den Verkauf."

Lediglich eine "nebensächliche Aussage" zu einer staatsanwaltlichen Ermittlung gegen den Unister-Chef sei der Grund für die einstweilige Verfügung, erklärte der Sprecher. Diese Aussagen zu den Ermittlungen dürften "von der Computer Bild nicht noch einmal" publiziert werden.

Zu Unister gehören Flugbuchungsseiten wie Fluege.de und Billigfluege.de, die Online-Reisebüros Ab-in-den-Urlaub.de und Reisen.de, das Serviceportal Preisvergleich.de oder die Datingseite Partnersuche.de. Unister ist zudem an Flug24.de über die Travel24 AG beteiligt und übernimmt für Billigfluege.de das Service-Fulfillment. Computer Bild behauptet unter anderem: "Unister kassiert oder kassierte mit frei erfundenen Preisreduzierungen, heimlich aufgeschlagenen Servicegeldern, Klickfallen bei Urlaubsbuchungen und weiteren Schwindeleien." Durchgestrichene Altpreise würden Sonderangebote vorgaukeln, die frei erfunden seien. Bei Fluege.de sei laut Computer Bild ein Umbuchungsservice für 5 bis 15 Euro voreingestellt. Bei der Reiseschutzversicherung müsse der Kunde zum Verzicht extra ein Häkchen setzen. Wer dies nicht tue, erhalte ein Reiseschutzabo, das sich im Folgejahr automatisch zu deutlich höheren Kosten verlängere.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  2. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (u. a. 50 Zoll für 449,00€, 43 Zoll für 399,00€, 58 Zoll für 529,00€)
  4. (u. a. Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 22,99€, Titanfall 2 für 8,49€, Fortnite Epic...

Endwickler 11. Jul 2012

Das sieht hier auf einmal so leer aus, sogar vernünftige Beiträge sind verschwunden. Gab...

Bankai 09. Jul 2012

Das ist ja alles schön und gut... Aber das Interessiert mich als Verbraucher, ganz...

Bankai 09. Jul 2012

Ähm, du hast aber schon mitbekommen, dass es sich hier nicht um die Bild handelt????? Den...

Bankai 09. Jul 2012

Ich habe den Artikel von CB gelesen... Ich für meinen Teil kann nur bestätigen, das...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /